Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westdeutsche Allgemeine Zeitung

05.06.2011 – 19:41

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Auf der falschen Spur? - Kommentar von Matthias Korfmann

Essen (ots)

Wochenlang fischten Behörden, Forscher, Verbraucherschutzminister im Trüben. Wer oder was hat uns Ehec eingebrockt? Potenzielle Verdächtige gibt es zuhauf, abenteuerliche Theorien und selbst ernannte Experten ebenfalls. Tomaten, Gurken, Blattsalat. Was stets als besonders gesund galt, wurde auf einmal verschmäht und untergepflügt. Warum? Weil die Bundesbehörden sich schnell und eindeutig auf diese und nur auf diese Verdächtigen einschoss. Das Robert-Koch-Institut und das Bundesinstitut für Risikobewertung werden sich unangenehme Fragen gefallen lassen müssen, wenn sich die Spur, die zu den Sprossen führt, als richtig herausstellen sollte. Das Verbraucherschutzministerium in Niedersachsen hängte sich gestern schon weit aus dem Fenster: Es waren wohl die Sprossen! Die Bundesbehörden haben mit ihrer Warnung nicht nur in Kauf genommen, dass Millionen Bürger ihre Ernährung auf "eher ungesund" umgestellt haben. Sie haben mit ihrer Verzehrempfehlung - nicht nur hierzulande - Bauern an den Rand der Existenz gebracht. Gastronomen gerieten in Verruf, Deutschland riskierte sogar diplomatische Verstimmungen mit Spanien. Die berühmte "deutsche Angst" hat wieder voll durchgeschlagen, der Aktionismus, die hektische Suche. Herausgekommen ist, so scheint es nun, nur ein falscher Verdacht.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung