Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kinder stark machen. Kommentar von Stefan Wette

Essen (ots) - Das Erschreckende an dem Koblenzer Missbrauchprozess ist die Erkenntnis, dass ein solches Drama mitten in unserer Gesellschaft möglich ist. Nicht in einem anonymen Viertel in irgendeiner Großstadt tyrannisierte Detlef S. 20 Jahre lang seine Familie, sondern in Fluterschen, einem Dorf im Westerwald, wo doch angeblich die soziale Kontrolle noch funktioniert.

Doch soziale Kontrolle, die Kindern Leid erspart, funktioniert eben nur, wenn nicht weggesehen wird. Das Gericht hat mit seinem Appell schon Recht, dass es dabei auch auf die Opfer ankommt, die den Täter anzeigen müssen. Kinder stark machen, ihnen erklären, dass sie auch Nein sagen dürfen - das ist die Lehre aus diesem Fall. In Kindergärten, Schulen, Kirchen und Vereinen sollte das immer wieder beherzigt werden.

Juristisch kommt das Koblenzer Urteil den Erwartungen der Öffentlichkeit nahe. Angesichts seines brutalen Vorgehens, seiner Vielzahl von Taten und seines sprunghaften Prozessverhaltens bot S. keinen Anlass für Milde. Praktisch bedeutet das Urteil, dass er das Gefängnis erst im hohen Alter wieder verlassen darf. Oder gar nicht mehr.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: