Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Schilda liegt in Datteln - Kommentar von Thomas Wels

    Essen (ots) - Man wird sich an den schildbürgerhaften Gedanken gewöhnen müssen: Nach dem Baustopp für Teile des Eon-Kraftwerks in Datteln steht der Abriss des beinahe fertig gestellten 1,2 Milliarden-Euro-Projektes im Raum. Was für ein Signal für den Standort Deutschland: Kraftwerke zu Freizeitparks.

      Datteln hat das Zeug zum Symbol für eine Zeitenwende: Wo
Behörden, Politik und Industrie den Begriff Flora Fauna Habitat (FFH)
bislang für Werbung der Bundesgartenschau gehalten haben, ist diese
EU-Richtlinie von nun an real existierende Gesetzgebung. Zwei
Jahrzehnte hat es gedauert, bis Richter so urteilten wie das
Verwaltungsgericht Münster. Damit hat seltsamerweise niemand
gerechnet.

      Ob FFH, Kyoto-Protokoll oder die Maßgabe in
Landesentwicklungsplänen, neue Kraftwerke nur zu erlauben, wenn sie
zur Minderung des Kohlendioxid-Ausstoßes beitragen - an allen Ecken
und Enden hat die Politik Aktivität entfaltet. Leider unkoordiniert.
Einen Plan für die Energieversorgung Deutschlands gibt's nicht. Dafür
schlägt jetzt die Bürokratie zu. Deutschland hat sich eingemauert.
Schilda liegt in Datteln.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: