Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Opelwerk Bochum bangt um Astra-Fertigung - Einenkel: Pro Werk nur eine Marke

    Essen (ots) - Der Streit über den Zuschlag für den neuen Astra ist zwischen Rüsselsheim und Bochum neu entbrannt. Anders als bisher zugesichert soll Bochum beim Modellwechsel 2010 nicht mit dem Astra, sondern dem Siebensitzer Zafira starten. Das sei aktueller Stand der Planung, sagte Bochums Betriebsratsvorsitzender Rainer Einenkel der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). Zurzeit herrsche im Hause Opel die Devise: "Pro Werk nur eine Marke." Aktuell werde diskutiert, "ob Rüsselsheim den Astra produziert".   Das wäre das Ende der langjährigen Astra-Schmiede Bochum in bisheriger Form. Bisher galt als verbürgt, dass die Bochumer Werke weiterhin den Astra in großer Stückzahl bauen. Für den Modellwechsel sollten Anlagen für 460 Millionen im Werk Bochum eingerichtet werden. Noch sei die Entscheidung nicht gefallen, so Einenkel zur WAZ. Fest stehe aber, dass der neue Astra 2010 zuerst im englischen Ellesmere Port produziert wird. Einenkel fordert: "Astra und Zafira müssen in Bochum bleiben." Zu den aktuellen Gesprächen mit potenziellen Investoren für Opel sagte Einenkel: "Das sind auch Investmentbanken aus Deutschland und dem Ausland."

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: