Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kinderpornografie im Netz - Widerwärtig - Leitartikel von Christoph Meinerz

    Essen (ots) - Gewerblicher Missbrauch von Kindern zur Befriedigung der Gelüste Pädophiler ist ein widerwärtiges Verbrechen. Seit Einführung von Videotechnik und Internet ist Kinderpornografie ein großer Wachstumsmarkt. Was früher höchstens unter Ladentischen gehandelt werden konnte, wird heute massenhaft übers Web vertrieben. Jeder technische Fortschritt findet auch seine kriminelle Verwendung. Ob Bundes-, Landeskriminalamt, Staatsanwaltschaften oder die Polizeibehörden vor Ort: Auf allen Ebenen werden seit Jahren Spezialisten eingesetzt, die engagiert den Kampf gegen Kinderpornografie im Internet führen. Immer wieder gelingt es, Täter zu fassen. Doch so lange das Geschäft nicht weltweit bekämpft wird, können dies immer nur Teilerfolge sein. Das effektivste Mittel, eine weltweite Sperre von Internet-Seiten mit kinderpornografischen Inhalten, ist bisher nicht organisierbar. Um so wichtiger ist, dass jeder in seinem Umfeld wachsam ist. Und die Behörden informiert, wenn nur der geringste Verdacht der Nutzung oder Verbreitung von Kinderpornografie besteht.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: