Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Amerika ist wieder in - Kommentar von Ulrich Reitz

    Essen (ots) - Es ist eine Zeitenwende. Und es ist mehr als Politik. Diese Wende ist fulminant, und sie besteht darin: Praktisch über Nacht ist Amerika nicht mehr hässlich.

      Das Bush-Amerika hat den Anspruch, die westliche Welt zu führen,
verspielt. Das Obama-Amerika wird diesen moralischen Kredit
wiedergewinnen. Das ist jedenfalls die Hoffnung, und die ist durchaus
begründet.

      Gewiss: Obama wird sich entzaubern. Die Welt friedlich machen,
das Klima retten und den kleinen Leuten deren Häuschen - das ist
entschieden zuviel selbst für einen wirklich starken Präsidenten.
(Wir wissen nicht, wie stark Obama als Regierungschef sein wird.)
Aber der kommende Präsident wird es wenigstens glaubhaft versuchen.
Nach Bush ist das schon sehr viel.

      Die republikanische Mischung aus Konservatismus, Liberalismus und
Messianismus wird verschwinden. Unter dem Demokraten Obama werden die
USA europäischer. Das bedeutet eine große Chance: die destruktive,
misstrauische Beziehung zu ersetzen durch ein zwar kritisches, aber
eben konstruktives Miteinander. Nun regiert das andere, das bessere
Amerika. Wünschen wir ihm Glück.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: