Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ohne Werbung - Kommentar von Ulrich Reitz

    Essen (ots) - Es gibt gute Gründe, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk werbefrei zu machen. Wer mit öffentlich-rechtlichen Redakteuren spricht, die den verfassungsrechtlich geschützten Auftrag zur Grundversorgung ernst nehmen, erfährt, dass Werbung ihren Sendern nicht gerade Glück gebracht hat. Im Vorabend-Programm gibt es einen Wettlauf um die höchste Zuschauer-Quote; dem Qualitätsjournalismus, der ja auch Qualitäts-Unterhaltung bedeuten kann, hat das nicht gerade genutzt. Sieben Milliarden Euro bekommen die Öffentlich-Rechtlichen aus Gebühren, gerade einmal 500 Millionen erlösen sie aus Werbung. Ein Verzicht auf diese Werbe-Einnahmen würde das Programm um 1,42 Euro pro Monat verteuern. "Das will im Moment niemand aufbringen", sagt der ARD-Vorsitzende Raff. Weshalb ist er so wenig selbstbewusst? Im Gegenzug für den Werbe-Verzicht könnten die Öffentlich-Rechtlichen völlige Freiheit im Internet bekommen. Vielleicht kein so schlechtes Geschäft.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: