Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

15.02.2008 – 19:23

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Scham verloren - Kommentar von Lutz Heuken

    Essen (ots)

So manchem Haushalt in Deutschland steht ein unangenehmes Wochenende bevor. Die Nachricht, dass Staatsanwälte über 1000 Steuerhinterzieher verfolgen, dass gar 900 Durchsuchungsbefehle vorliegen, wird wohl in vielen Villen für unruhigen Schlaf sorgen: Steh ich etwa auch auf dieser Liste?, mag man sich seit gestern fragen. Und wenn's jetzt um sieben in der Frühe schellt, können sich die Reichen und Schönen im Land nicht sicher sein, dass es der Milchmann ist oder die Putzfrau.

      Klammheimliche Freude mag einen da beschleichen, dass es jetzt
endlich mal denen da oben an den Kragen geht. Wer brav seine Steuern
zahlt und wer jeden Euro umdrehen muss, empfindet zu Recht Genugtuung
darüber, dass Steuerbetrüger zumindest ins Schwitzen geraten.

      Doch wenn dann tatsächlich viele namhafte Vertreter der so
genannten Elite im Steuerskandal versinken, wird die heimliche Freude
bald in kaltes Grauen umschlagen: Wie kann es sein, dass die, die
führen wollen, sich derart asozial verhalten? Wann und warum ist ihre
Scham verloren gegangen? Respekt verschwindet und Verachtung wächst.
Nicht gut für das, was ein Gemeinwesen sein soll.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung