Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Städte- und Gemeindebund: Gebühren für Abwasser steigen im Ruhrgebiet. 60 Milliarden Euro Investitionen für Kanalnetze nötig

    Essen (ots) - Verbraucher im Ruhrgebiet müssen sich nach Aussage des Deutschen Städte- und Gemeindebundes möglicherweise schon bald auf einen Anstieg der Abwassergebühren einstellen. "In diesen Regionen wird es zu unvermeidlichen Gebührenerhöhungen kommen", sagte Bernd Düsterdiek, Umwelt- und Städtebauexperte beim Städtebund der in Essen erscheinenden "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (WAZ), Dienstagausgabe. Grund dafür sei der überdurchschnittliche Bevölkerungsschwund in einigen Städten. Weil die fixen Kosten in der Abwasserentsorgung laut Städte- und Gemeindebund bei rund 80 Prozent liegen, teilt sich der verbrauchsunabhängige Kostenblock unter immer weniger Haushalten auf. Unterdessen müssten für die Sanierung der maroden deutschen Kanalnetze in den nächsten Jahren hohe Milliardenbeträge bereitgestellt werden. "In die Wasserver- und Entsorgung müssten bis 2010 insgesamt 60 Milliarden Euro investiert werden", sagte Bernd Düsterdiek. Im vergangenen Jahr seien es aber gerade einmal fünf Milliarden Euro gewesen.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: (0201) 804-0
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: