FriedWald GmbH

Tag der Stille im FriedWald
An einigen der 60 FriedWald-Standorte in Deutschland wird am Totensonntag auf besondere Weise der Verstorbenen gedacht

Am Totensonntag gedenken viele Menschen ihrer Verstorbenen in der ruhigen und naturverbundenen Atmosphäre eines FriedWaldes. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/55775 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/FriedWald GmbH/FriedWald/Thomas Gasparini"
Am Totensonntag gedenken viele Menschen ihrer Verstorbenen in der ruhigen und naturverbundenen Atmosphäre eines FriedWaldes. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/55775 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/FriedWald GmbH/FriedWald/Thomas Gasparini"

Griesheim (ots) - Die frostbedeckten Bäume glitzern in der Sonne, auf den Wegen knackt das Winterlaub, jeder Atemzug zaubert Nebel in die Luft. Der Wald lässt Menschen zur Ruhe kommen. Dass er auch ein Ort des Trostes ist, erfahren Menschen einmal mehr am Totensonntag. Denn an zahlreichen FriedWald-Standorten können sie am 26. November 2017 auf individuelle und naturverbundene Weise der verstorbenen Angehörigen gedenken. Von der Lichterwanderung mit anschließendem Lagerfeuer sowie Tee und Keksen am Andachtsplatz, über den Gedenkgottesdienst in freier Natur mit begleitendem Saxophonquartett, bis hin zum Kutschen-Shuttle vom Parkplatz in den FriedWald - so vielfältig und im Einklang mit der Natur wie die Bestattungsform sind auch die Gedenkfeiern an den FriedWald-Standorten. Die Termine für die Veranstaltungen zum Totensonntag an den FriedWald-Standorten und für die Waldführungen, die ganzjährig angeboten werden, finden Sie hier: www.friedwald.de/konzept/alle-veranstaltungen/

Freiraum für Trauer und Erinnerung

Für viele Menschen ist der Ewigkeitssonntag ein wichtiger Anlass, die Ruhestätte ihrer Angehörigen zu besuchen. Immer mehr von ihnen führt der Weg in die Stille der Natur: in einen FriedWald. Seit 2001 ermöglicht FriedWald naturverbundenen Menschen, an einem Baum mitten in den schönsten Wäldern Deutschlands bestattet zu werden - fernab von Hektik und Lärm. Rund 89.200 Beisetzungen hat der Pionier für Naturbestattungen bis heute begleitet. Mehr als 190.000 Menschen haben sich bereits für das Konzept entschieden. Denn FriedWald gibt individuellen Freiraum für Abschied, Trauer und Erinnerung. Und der Wunsch nach einer Alternative zur formalisierten, konventionellen Friedhofsbestattung steigt - das bestätigen FriedWald-Kunden den Mitarbeitern vom Kundenservice in den zahlreichen, intensiven Gesprächen immer wieder.

Friedhöfe der besonderen Art

Als FriedWald vor 16 Jahren mit der ersten Baumbestattung in Deutschland eine naturnahe Alternative zum klassischen Friedhof bot, stieß das zunächst auf Skepsis. Heute finden an allen FriedWald-Standorten ganz selbstverständlich Trauerfeiern statt. Mal mit geistlichem Beistand, mal ohne, immer begleitet von einem FriedWald-Förster. Es gibt Familien und Paare, die sich einen Baum teilen, und es gibt Freunde, die sich gemeinsam eine Grabstätte aussuchen. Die Beisetzung im FriedWald bietet Individualität und Freiheit. Ob ganz still im kleinen Kreis, mit Musik oder in großem Rahmen - hier zählen die persönlichen Wünsche der Verstorbenen und ihrer Angehörigen. Die Asche der Verstorbenen ruht in biologisch abbaubaren Urnen an den Wurzeln von Bäumen. Die Grabpflege übernimmt die Natur. An die Stelle von klassischem Grabschmuck treten Moose, Farne, Wildblumen, buntes Laub und Schnee, die die Baumgräber je nach Jahreszeit zu individuellen Orten des Erinnerns machen.

Über FriedWald®:

Die FriedWald GmbH hat ungewohnte Wege beschritten und neue Akzente in der Bestattungskultur gesetzt. Als Pionier und führender Anbieter der Naturbestattung in Deutschland bietet das Unternehmen eine Alternative zum konventionellen Friedhof. FriedWald ermöglicht in Kooperation mit Ländern, Kommunen, Kirchen und Forstverwaltungen Baumbestattungen in gesondert ausgewiesenen Bestattungswäldern. Jeder der insgesamt 60 FriedWald-Standorte ist ein nach öffentlichem Recht genehmigter Friedhof im Wald.

Das Unternehmen mit Sitz im hessischen Griesheim bei Darmstadt beschäftigt 115 Mitarbeiter in der Verwaltung, Kunden- und Interessentenbetreuung. Zudem betreuen rund 140 Förster die FriedWald-Standorte vor Ort und begleiten Kunden bei Waldführungen, Baumauswahl und Beisetzung. Die Marke FriedWald® ist in Deutschland und Österreich geschützt. Ziel ist, in schönen Waldregionen Europas ein einheitliches und ökologisch anerkanntes Naturbestattungskonzept zu gewährleisten.

Pressekontakt:

FriedWald GmbH, Im Leuschnerpark 3, 64347 Griesheim
Carola Wacker-Meister, Leitung Kommunikation & Marketing, Fon: +49
(6155) 848 - 203, Julia Anderson, Pressestelle, Fon: +49 (6155) 848 -
209, Mail: presse@friedwald.de

FriedWald GmbH, Amtsgericht Darmstadt, HRB 7950, Geschäftsführerin:
Petra Bach

Original-Content von: FriedWald GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FriedWald GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: