Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Märkische Oderzeitung mehr verpassen.

20.11.2012 – 18:27

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zu Hartz-IV-Sanktionen

Frankfurt/Oder (ots)

Die Zahl klingt sehr hoch: Erstmals sind innerhalb eines Jahres mehr als eine Million Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger verhängt worden. Allerdings betreffen die Strafmaßnahmen gerade mal drei Prozent der Leistungsempfänger. Das ist der ermutigende Teil der Nachricht. Auch ist positiv, dass der Anteil der Verweigerer unter Langzeitarbeitslosen gesunken ist. Mehr als zwei Drittel der Sanktionen wurden wegen Meldeversäumnissen ausgesprochen. Besorgniserregend ist allerdings, dass laut Statistik vor allem junge Menschen ihre Beratungs- und Vorstellungsgespräche versäumen, viele wohl auch als Wiederholungstäter. Auch wenn die Linke jetzt von "gesetzlich verordneter Herzlosigkeit" spricht - wer als Arbeitsloser Leistungen bezieht, geht mit der Agentur für Arbeit einen Deal ein. Seine Pflicht ist, dass er zu Beratungsterminen geht, Bewerbungen schreibt und vermittelte Vorstellungsgespräche besucht. Für die eigene Zukunft.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Märkische Oderzeitung
Weitere Storys: Märkische Oderzeitung