PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Märkische Oderzeitung mehr verpassen.

28.11.2011 – 18:17

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) kommentiert die Zahlungen an den Opel-Betriebsratschef (Dienstagausgabe)

Frankfurt/OderFrankfurt/Oder (ots)

Große Nähe

Wie gefährlich nah sich Betriebsräte und Firmenchefs kommen können, weiß man spätestens seit der Affäre um Lustreisen und Bestechung bei VW. Da hatte sich der Konzern Arbeitnehmervertreter gefügig gemacht. Was den einstigen Betriebsratschef letztlich ins Gefängnis brachte.

Insofern hätte dem langjährigen Opel-Betriebsratschef Klaus Franz schon lange daran gelegen sein müssen, dass die pauschalen Zahlungen an Betriebsratsmitglieder rechtlich und moralisch wasserdicht sind.

Kurz vor seinem Ausscheiden hat der als "Mr. Opel" titulierte Klaus Franz die Chance, der Firma einen letzten Dienst zu erweisen und diese Art von Zusatzeinkünften ein für allemal zu beenden. Und es Opel und sich selbst zu ersparen, dass dies erst per Gerichtsurteil erfolgt. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Märkische Oderzeitung
Weitere Storys: Märkische Oderzeitung