Das könnte Sie auch interessieren:

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Neue Doppelfolge: Schreckensnachricht bei den Geissens

München (ots) - Zwischen Wasserschaden und Smoothie-Tasting - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

04.01.2011 – 18:25

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zur Ölförderung im Golf von Mexiko

Frankfurt/Oder (ots)

Auf Obama lastete erheblicher Druck - seitens der Umweltschützer und der von der Ölkatastrophe betroffenen Küstenbewohner, die ein völliges Verbot der Förderung gefordert hatten, und seitens der Ölkonzerne, die auf eine rasche Wiederaufnahme drangen. Es sind aber vor allem der Ölhunger des eigenen Landes, der Ölpreis und die Prognose über die weltweiten Reserven, die Obama kaum eine Alternative ließen. Auch alle anderen Staaten, die vor ihren Küsten große Vorkommen vermuten, werden kaum zum Verzicht auf deren Förderung zu bewegen sein. Bei allem Risiko. Öl bleibt noch auf längere Zeit der Rohstoff jeder wirtschaftlichen Entwicklung. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Märkische Oderzeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung