Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) kommentiert die Meldungen über israelisch-iranische Atomgespräche:

    Frankfurt/Oder (ots) - Allein die Tatsache, dass nach 30 Jahren diplomatischen Stillstands Vertreter des Mullah-Regimes mit Repräsentanten des "kleinen Satans" gesprochen haben könnten, wäre eine Sensation. Genauso wie die heikle Atomthematik an sich.

    Zweifellos sieht sich Israel durch die Entspannungsgesten von US-Präsident Barack Obama unter Druck, infolge derer nun auch über Israels Atomwaffen diskutiert wird. Die Gespräche zwischen Iran und der Sechsergruppe über Irans Atomprogramm befriedigen Tel Aviv nicht, weil der Argwohn bleibt, letztlich erreiche Iran doch die Atombombe. ... Da könnte man versuchen, durch Direktgespräche eigene Akzente zu setzen. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: