Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Märkische Oderzeitung mehr verpassen.

24.01.2008 – 18:04

Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Zum Vorstoß für ein Tempolimit kommentiert die Märkische Oderzeitung:

    Frankfurt/Oder (ots)

Und da ist sie wieder. Wie ein unausrottbarer Schnupfen kommt die Diskussion um ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen immer wieder hoch. Mal, weil damit Kohlendioxid vermieden werden kann. Das sagt Umweltminister Sigmar Gabriel. Ein anderes Mal, weil die Bürger wegen hoher Benzinpreise sowieso nicht mehr schnell führen und zudem das Chaos auf den Straßen satt hätten. Das sagt Ex-Bundesanwalt Kay Nehm, und man wünscht sich, er wäre Bundesanwalt geblieben.

    Was zum Thema Tempolimit von allen Seiten in den letzten Jahren gesagt wurde, ist ein Quell von Mutmaßungen, Überzeugungen und Ideologie, aber wenig Fakten, und das ist der einzige Punkt, in dem Nehm Recht hat. Es fehlt eine unabhängige Untersuchung, was eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf 130 Stundenkilometer bringen würde. +++

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell