1-2-3.tv GmbH

Auktions-Sender 1-2-3.tv zieht erfolgreiche Jahresbilanz: "Die Deutschen sind clevere Käufer"

    München (ots) -

    - Sendezeiten erweitert auf 19 Stunden am Tag     - 160.000 registrierte Personen, jeden Monat kommen 20.000 dazu     - 20 Prozent des Umsatzes über Live-Schaltung im Internet

    Deutschlands erster Auktions-Fernsehsender 1-2-3.tv GmbH, Unterföhring bei München, zieht eine erfolgreiche Bilanz: Seit dem Start vor einem Jahr haben sich bereits mehr als 160.000 Schnäppchenjäger registrieren lassen. Jeden Monat kommen derzeit über 20.000 dazu. Das Geschäftsmodell: Klassisches Homeshopping kombiniert mit dem Nervenkitzel einer Live-Auktion. Die Kunden können für verschiedene Waren - beginnend ab nur einem Euro - den Preis bieten, der ihnen der Artikel wert ist. Für permanente Spannung ist gesorgt: Im Fünf-Minuten-Takt gehen Qualitätsprodukte wie Dolce & Gabbana Sonnenbrillen und Handys, Haushaltsgeräte, Uhren und Schmuck an die Kunden, die den höchsten Preis bieten. Derzeit finden täglich über 260 Verkaufsaktionen statt. Dafür gibt es jeden Monat über 1.000 neue Produkte, diese allerdings nur in begrenzter Stückzahl.

    Erwin Huber, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Verwaltungsreform: "Ein Jahr 1-2-3.tv zeigt, dass Medienunternehmen in Bayern einen guten Nährboden haben. Und es ist ein Signal, dass sich gute Ideen und mutiges Unternehmertum auch in einem hart umkämpften Markt erfolgreich durchsetzen können."

      Über 800.000 Schnäppchen konnte der Auktionssender bisher an die
Frau oder den Mann bringen. Im Vergleich zu unverbindlichen
Preisempfehlungen der Hersteller und den Marktpreisen haben
1-2-3.tv-Kunden bis heute insgesamt schon mehr als 54 Millionen Euro
gespart. Besonderes Glück hatten Schnäppchenjäger bei bisher 762
Artikeln, die für nur einen Euro verkauft wurden. Dazu gehörten
Digitalkameras (UVP: 299,95 Euro) ebenso wie Armbänder mit Diamanten.
"Die Deutschen sind clevere Käufer", sagt Dr. Andreas Büchelhofer,
Geschäftsführer von 1-2-3.tv. "Sie finden extrem schnell heraus, wo
sie Qualitätsprodukte zu niedrigen Preisen bekommen können." Wo kommt
die Ware her? Die schwache Handelsnachfrage führt zu großen
Lagerüberhängen bei deutschen Händlern. Aus diesen hochwertigen
Restposten bedient sich 1-2-3.tv. Darüber hinaus kauft das
Unternehmen unter Ausschaltung von Zwischenhändlern bei Herstellern
ein, die zu extrem günstigen Bedingungen in internationalen Märkten
produzieren. Besonders beliebt: Uhren, Damenschmuck und
Mikrofaser-Bettwäsche.

    1-2-3.tv unterscheidet zwei Auktions-Formen: Beim "1-Euro Modell"
erhalten die Teilnehmer den Zuschlag, die innerhalb der Auktionsdauer
die höchsten Gebote abgegeben haben. Beim immer beliebter werdenden
"Preissturz"-Modell wird das Produkt während der Auktion immer
billiger. Die Auktion ist beendet, wenn alle Produkte vergriffen
sind. Mitmachen ist ganz einfach: Anmelden unter der kostengünstigen
Nummer 01805-001020 (12 Cent pro Minute aus dem Festnetz) und dann am
Fernseher via Telefon unter 01804-123000 (24 Cent pro Anruf aus dem
Festnetz, unabhängig von der Länge des Telefonats) mitbieten,
mitfiebern und mitnehmen. Die Sendezeiten werden ab 1. Oktober um
eine Stunde verlängert - von sieben Uhr morgens bis zwei Uhr in der
Nacht. Wichtig: Der Auktions-Sender 1-2-3.tv ist ein
Handelsunternehmen mit voller Produktgewährleistung. Der Kunde hat
ein unbeschränktes Widerrufsrecht und kann Waren innerhalb von 14
Tagen zurück schicken. Zurzeit ist der Auktionskanal via Satellit
bundesweit und ab sofort in weiten Teilen des digitalen Kabelnetzes
zu empfangen. Analoge Kabelkunden werden derzeit in
Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bayern, Brandenburg, Berlin,
Bremen, Hamburg und im Saarland zu unterschiedlichen Tageszeiten
erreicht. Insgesamt empfangen rund 24 Millionen Haushalte den
TV-Sender.

    "5,4 Millionen Deutsche sind heute aktive Teleshopper, mehr als 17 Millionen Menschen kaufen Produkte im Internet", sagt Büchelhofer. "Von beiden Zielgruppen wollen wir einen großen Teil für uns gewinnen." Dafür startete vor zwei Monaten 1-2-3.tv als erster Sender in Deutschland ein weiteres interaktives Angebot, das Zuschauern Transaktionen via Internet ermöglicht, die live auf den Fernsehbildschirm und im Internet übertragen werden. Mit großem Erfolg: Nur acht Wochen nach dem Start der Seite werden unter www.1-2-3.tv schon fast 20 Prozent des Umsatzes gemacht. Demnächst will der Sender die Auktionen auch auf dem Handy sichtbar machen. Das Unternehmen plant im Jahr 2006 einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro und den Break even. Derzeit beschäftigt 1-2-3.tv an ihrem Sitz in München 51 feste Mitarbeiter, rund 150 weitere arbeiten dem Auktionssender in den Bereichen Logistik, Call Center und Fernsehproduktion zu.

    1-2-3.tv GmbH mit Sitz in Unterföhring bei München ist der erste und einzige Auktions-Fernsehsender in Deutschland. Seit dem Start im Oktober 2004 haben sich bereits mehr als 160.000 Personen registriert. Zurzeit ist 1-2-3.tv via Satellit und in weiten Teilen des digitalen Kabelnetzes zu empfangen. Analoge Kabelkunden werden derzeit in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bayern, Brandenburg, Berlin, Bremen, Saarland und Hamburg zu unterschiedlichen Tageszeiten erreicht. Per Telefon über eine kostengünstige Servicenummer und via Internet können Kunden in unterschiedlichen Auktions-Modellen Qualitätsprodukte erwerben.

Weitere Informationen: Hoschke & Consorten Andreas Hoschke Tel. 040 36 90 50 55 E-Mail: a.hoschke@hoschke.de

Bildmaterial (Moderatorinnen, Screenshots etc.) unter http://www.1-2-3.tv

Original-Content von: 1-2-3.tv GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: 1-2-3.tv GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: