Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lufthansa Technik AG

04.12.2004 – 17:00

Lufthansa Technik AG

dba vergibt erneut C-Checks der Boeing 737-Flotte an Lufthansa Technik

    Hamburg (ots)

    100. Wartungsereignis für dba am Flughafen Berlin-Schönefeld      
    durchgeführt

    dba vergibt erneut C-Checks der Boeing 737-Flotte an Lufthansa     Technik

    Technikzentrum Berlin stärkt Position als "Center of Excellence"

    Die zweitgrößte innerdeutsche Linienfluggesellschaft dba und die Lufthansa Technik AG, führender Anbieter von Wartungs-, Reparatur- und Überholungsdienstleistungen (MRO), haben einen neuen Vertrag für die Wartung der Boeing 737-Flotte unterzeichnet. In den nächsten drei Jahren werden die C-Checks für die zurzeit 15 Flugzeuge der in München beheimateten Fluggesellschaft am Lufthansa Technik Standort Berlin-Schönefeld durchgeführt. Zeitgleich wurde der dba das Flugzeug mit der Kennung D-ADIH wieder übergeben - zuvor war an der Maschine der 100. C-Check für die dba erfolgreich abgeschlossen worden.

    "Wir verlängern unseren Vertrag bis 2007, weil Lufthansa Technik der dba genau das bietet, was wir brauchen: Absolute Verlässlichkeit, kurze Standzeiten, flexible Reaktionen bei unerwarteten Ereignissen und hervorragende Qualität zu einem angemessenen Preis," so Peter Wojahn, Geschäftsführer der dba.

    Martin Gauss, ebenfalls Geschäftsführer der dba ergänzt: "Wir bedienen als zweitgrößte innerdeutsche Airline in erster Linie geschäftlich Reisende - und diese Kunden fliegen vor allem mit uns, weil wir enorm pünktlich und zuverlässig sind. Deshalb ist Lufthansa Technik für uns der richtige Partner: Nur dank exzellent gewarteter Flugzeuge können wir so erfolgreich am Markt agieren und unsere Position als Europas pünktlichste Airline verteidigen."

    "Mit der Durchführung des 100. C-Checks für die dba hat Lufthansa Technik in Berlin einen wichtigen Meilenstein erreicht. Die Boeing 737 mit den grünen Seitenleitwerken sind aus unseren Hangars nicht mehr wegzudenken. Insbesondere die hohen Anforderungen einer low-fare Fluggesellschaft im Bezug auf einen reibungslosen Betriebsablauf sind eine große Herausforderung für uns, die wir gern auf ein Neues annehmen," sagte Thomas Kuhn, Leiter des Technikzentrums Berlin.

    In den kommenden drei Jahren werden Lufthansa Techniker die C-Checks gemäß des Instandhaltungsprogramms der dba durchführen. Generell umfasst der C-Check eine detaillierte Inspektion der Flugzeugstruktur sowie umfangreiche Tests der Systeme. Er dauert ca. vier Tage und wird nach 4.000 Flugstunden vorgenommen.

      Bereits 1998 unterzeichneten die Unternehmen einen mehrfach
verlängerten Vertrag für die Wartung der dba-Flugzeuge. In den
vergangenen Jahren hat Lufthansa Technik für die dba unter anderem
Arbeiten an den Triebwerken vom Typ CFM International CFM56-3 sowie
Außenlackierungen vorgenommen. Auch die Installation von Komponenten
wie einem EGPWS (Bodenabstandswarngerät) wurde durch die Techniker in
Berlin durchgeführt. Am Standort Berlin Schönefeld kann die Lufthansa
Technik auf ein langes Engagement zurückblicken: Im September 1990
wurde der Wartungsbetrieb der ehemaligen Interflug am Flughafen
Berlin Schönefeld übernommen. Der erste D-Check, auf den der Betrieb
bis 1997 spezialisiert war, wurde dort bereits im März 1991 an einer
Boe-ing 737 für die Deutsche Lufthansa vorgenommen. 1998 etablierte
sich das südlich der Hauptstadt gelegene Unternehmen zu einem "Center
of Execellence" für C-Checks von Boeing Kurzstreckenflugzeugen. 1999
wurde das Leistungsspektrum um die 737 NG (Next Generation) und im
Jahre 2000 um die Airbus A320-Familie erweitert. Der Komplex in
Berlin Schönefeld mit 270 Beschäftigten besteht aus zwei Hallen mit
fünf Wartungsdocks und einer Komponentenwerkstatt. Der internationale
Kundenstamm umfasst neben der dba unter anderem Condor Berlin,
Germanwings, Hamburg International, debis AirFinance, PrivatAir, KfW,
Germania und Lufthansa.

    Die dba sorgt seit 1992 für Wettbewerb im innerdeutschen Luftverkehr. Die heute zweitgrößte innerdeutsche Linienfluggesellschaft befördert im Jahr über 3 Millionen Fluggäste. Das Unternehmen beschäftigt rund 710 Mitarbeiter, die Unternehmenszentrale hat ihren Sitz am Münchner Flughafen. Mit ihrer Flotte von 15 modernen Boeing 737-Flugzeugen bedient die dba täglich bis zu 125 Verbindungen und fliegt ausschließlich verkehrsgünstige und attraktive Metropol-Flughäfen an. Innerdeutsch können dba-Kunden von München, Berlin, Hamburg, Köln-Bonn, Düsseldorf, Stuttgart, Dresden und Hannover mit dem dba-Spartarif bereits ab 15 Euro (zuzüglich Steuern und Gebühren) abheben. International fliegt das Unternehmen derzeit nach Nizza und Ibiza.

Für Informationen und Rückfragen:

Lufthansa Technik AG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49 40 5070 3667 Fax:  +49 40 5070 8534 E-mail: press.pr@lht.dlh.de www.lufthansa-technik.com/aktuell

dba Luftfahrtgesellschaft mbH Matthias Andreesen Viegas Leiter Presse & Kommunikation Tel.: +49 89 97591 565 Fax:  +49 89 97591 211 E-mail: matthias.andreesen@flydba.com www.flydba.com

Original-Content von: Lufthansa Technik AG, übermittelt durch news aktuell