Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

09.01.2018 – 09:54

SOKA-BAU

Stärkere Bautätigkeit im November - Arbeitsvolumen steigt kräftig, Beschäftigung gibt allerdings weiter nach

Wiesbaden (ots)

Die Auswertung der von den Unternehmen der Bauwirtschaft an SOKA-BAU übermittelten Beitragsmeldungen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im November 2017 saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat kräftig um 2,8 % gestiegen ist. Das Arbeitsvolumen hat damit das höchste Niveau seit März 2017 erreicht. Die Zahl der gewerblichen Arbeitnehmer (- 0,6 %) sowie die Bruttolohnsumme (- 0,2 %) gingen allerdings noch leicht zurück.

Auch die Frühindikatoren sind jüngst positiver ausgefallen. So sind sowohl die (volumenmäßigen) Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe (+ 0,2 %), als auch die Baugenehmigungen im Hochbau (+ 1,0 %) im Oktober angestiegen. Allerdings bleibt abzuwarten, ob damit eine nachhaltige Wende zum Positiven eingeleitet wurde. Im Trend sind die Auftragseingänge seit Ende des Jahres 2016 rückläufig, während die Baugenehmigungen nach einem schwachen ersten Halbjahr 2017 lediglich wieder das Niveau vom Jahresende 2016 erreicht haben.

Die Rahmenbedingungen für den privaten Wohnungsbau haben sich derweil weiter graduell verschlechtert. Zwar lagen die Zinsen für neue Hypothekenkredite im November auf dem Niveau des Vormonats, die gesamte Kreditbelastung der privaten Haushalte ist - im Verhältnis zu den verfügbaren Einkommen - aufgrund der steigenden Immobilienpreise allerdings bis zuletzt angestiegen. Die Finanzierbarkeit von Wohnimmobilien hat sich damit für die privaten Haushalte weiter verschlechtert. Unterdessen hat sich die Stimmung in der Industrie noch zusätzlich verbessert, aufgrund von bestehenden Kapazitätsengpässen stiegen dabei auch die Lieferzeiten auf Rekordwerte. Dadurch ist ein stärkerer Anstieg der Unternehmensinvestitionen vorgezeichnet, und damit auch der Wirtschaftsbauinvestitionen.

Pressekontakt:

Dr. Torge Middendorf, TMiddendorf@soka-bau.de, Tel.: 0611/707-2720

Original-Content von: SOKA-BAU, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SOKA-BAU
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung