ECPAT Deutschland e.V.

"Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen"
Eine neue Kampagne von ECPAT und Body Shop

Freiburg (ots) - The Body Shop hat sich mit ECPAT zusammengetan und startet zum 31.8.2009 mit der globalen Kampagne "Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen" an. The Body Shop engagiert sich seit Jahren mit Kampagnen für wichtige Themen und möchte nun die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Problem "Handel mit Kindern und Jugendlichen zum Zweck der sexuellen Ausbeutung" lenken. Menschenhandel ist heute das drittgrößte (UNFPA 2006) und am schnellsten wachsende kriminelle Gewerbe der Welt (UNGIFT 2008). Mehr als 1,8 Millionen Kinder werden jedes Jahr weltweit sexuell ausgebeutet. Menschenhandel gibt es überall auf der Welt - von den ärmsten bis hin zu den reichsten Ländern (UNICEF UK 2003). Da dieses Verbrechen im Verborgenen stattfindet, wird die Dunkelziffer die Zahl von 1,8 Millionen Kindern und Jugendlichen vermutlich noch bei weitem übersteigen.

Alexander Borwitzky, Geschäftsführer von The Body Shop Deutschland: "Viele von uns werden geschockt sein, wenn sie hören, dass jedes Jahr mindestens 225 Millionen Kinder und Jugendliche sexuelle Gewalt erfahren - und das nicht nur in Übersee, sondern auch bei uns in Deutschland. Viele werden sich hilflos fühlen und nicht wissen, wie sie missbrauchten und misshandelten Kindern helfen können. Durch die Unterstützung der Kampagne "Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen" haben wir nun alle die Chance, wirkliche Veränderungen anzuregen und auf ein Thema aufmerksam zu machen, das bisher viel zu wenig Beachtung gefunden hat. Unsere Vision ist es, eine Welt zu schaffen, in der Kinder nicht von Kriminellen wie Gebrauchsgüter behandelt und verkauft werden, sondern eine Welt, in der Kinder die Liebe, den Respekt und den Schutz erhalten, den sie verdienen."

Carmen Madriñán, Global Director ECPAT:

"Wenn Kinder dem Menschenhandel zum Opfer fallen, verlieren sie ihre schützende Umgebung, ihre Würde, ihre Rechte und ihr Vertrauen. Wir haben uns zu der gemeinsamen Kampagne mit The Body Shop entschlossen, weil sie Aufmerksamkeit wecken wird und Entscheidungsträger anregen kann, etwas zu verändern."

Mechtild Maurer, Geschäftsführerin von ECPAT Deutschland: "Eine Veränderung ist nur möglich, wenn die Welt aufwacht und sich bewusst macht, dass der Handel mit Kindern und ihre sexuelle Ausbeutung überall um uns herum geschieht - in jedem Land auf der Welt, so auch in Deutschland. Daher sind Information und Aufklärung ein wichtiger Teil der Prävention. Wenn ich in der Lage bin, evtl. ein Opfer von Kinderhandel auf der Straße zu erkennen, kann ich zu seiner Rettung beitragen."

Die Kampagne wird vom kompletten The Body Shop Netzwerk unterstützt. Anita Roddick, der verstorbenen Gründerin von The Body Shop, lag es sehr am Herzen, dass dieser "moderne Sklavenhandel" öffentlich gemacht wird. The Body Shop beschäftigt sich bereits seit 2007 mit dem Thema und hat am Dritten Weltkongress zum Thema "Sexuelle Ausbeutung von Kindern" teilgenommen, der im November 2008 in Brasilien stattfand. Das The Body Shop Team stellte führenden Experten, internationalen Regierungen, NGOs und Aktivisten die Kampagne "Stoppt Sex-Handel mit Kindern und Jugendlichen" vor.

The Body Shop International plc war das erste ethische Kosmetikunternehmen und umfasst heute mehr als 2.500 Geschäfte in mehr als 60 Märkten auf der ganzen Welt. Es ist uns wichtig, alle Ressourcen unseres Planeten weise zu nutzen und herausragende natürliche Materialien und Inhaltsstoffe für unsere Produkte zu finden. Wir werden auch weiterhin Pionierarbeit leisten und nachhaltiges Palmöl beziehen, zu 100% recycelte Verpackungen einführen, Spenden sammeln, auf die Verbreitung von HIV/AIDS aufmerksam machen und mit unserem fairen "Hilfe durch Handel"-Programm benachteiligte Gemeinden auf der ganzen Welt unterstützen.

ECPAT International ist ein globales Netzwerk von unabhängigen Organisationen auf nationaler Ebene, die sich zum Ziel gesetzt haben, sexuelle Ausbeutung von Kindern in der Prostitution, durch Pornographie und Kinderhandel zu beenden. ECPAT Deutschland wurde 2001 als Kampagne gegründet und setzt sich heute als Bündnis für Kinderrechte dafür ein, dass Kinder in unserer Gesellschaft aufwachsen können, ohne sexuell ausgebeutet zu werden. Dazu kooperiert ECPAT mit VertreterInnen aus Politik, Justiz, Wirtschaft und Bildung.

Weitere Informationen und Materialien zur Kampagne: www.ecpat.de http://www.thebodyshop.com/_en/_ww/values-campaigns/trafficking.aspx

Pressekontakt:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mechtild Maurer
EPAT Deutschland e.V.
+49 761 45687148
info@ecpat.de

Alma Winkler
The Body Shop
+49 211 91311 9922
awinkler@de.thebodyshop.com

Unter www.prshots.com/tbsdeutschland können Sie sich Bilder zu der
Kampagne kostenlos herunterladen. Einfach die Seite aufrufen,
registrieren und einloggen. Photos: ADAM BROOMBERG & OLIVER CHANARIN

Original-Content von: ECPAT Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ECPAT Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: