BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Das letzte Aufgebot
Leitartikl von Joachim Fahrun zum Flughafen BER

Berlin (ots) - Die Frage bleibt, ob ein Politiker-Stadtplaner den Job kann. Der selbstbewusste Engelbert Lütke Daldrup traut sich das zu, keine Frage. "Drängelbert" nennen sie ihn im Rathaus. Er macht gerne Druck, um weiter zu kommen. Dass er dabei nicht als großer Kommunikator glänzt, wird sich hoffentlich am BER nicht als Problem erweisen. Müller holte ihn einst aus Thüringen zurück, um den Wohnungsbau voranzutreiben. Wie groß sein Verdienst daran wirklich ist, darüber kann man diskutieren. Als neuer BER-Chef muss der Lütke Daldrup die Entrauchungsanlage, Sprinkler und Türen nicht selber umbauen und neu programmieren. Er muss dafür sorgen, dass die Menschen, die so etwas können, Schritt für Schritt die Probleme lösen. Er muss das Hick-Hack in der Chefetage beenden, damit endlich alle an einem Strang ziehen. Lütke Daldrup ist das letzte Aufgebot für den BER.

Der vollständige Leitartikel unter: morgenpost.de/209848113

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: