prmagazin

prmagazin-Pressestellentest: Konzeptionslos oder unprofessionell: Geht die Ukraine-Krise an manchen Maschinenbauern vorbei?
Branchen-Sprecher unterm Strich gut in Form

Remagen (ots) - Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) ist Sieger im aktuellen Pressestellentest des prmagazins. Die Testfragen an den Verband und 14 Unternehmen drehten sich um die Auswirkungen der Ukraine-Krise auf das Geschäft des mitarbeiterstarken Industriezweigs. VDMA-Pressechefin Marlies Schäfer war sofort erreichbar und hervorragend informiert und lieferte exakte Marktdaten sowie aufschlussreiche Einschätzungen. Damit erreichte die Sprecherin 196,5 von 200 möglichen Punkten.

Auch insgesamt präsentierten sich die Pressestellen der Maschinen- und Anlagenbauer im Branchenvergleich professionell. Den zweiten Platz im Ranking teilen sich Linde und Krones mit je 189,5 Punkten, gefolgt von Siemens Industry mit 183 Punkten - das entspricht ebenfalls der Note "Erstklassig". Fünf weitere Kandidaten zeigten "sehr gute" beziehungsweise "gute" Leistungen.

Es gibt allerdings auch negative Ausreißer. Konzeptionslos in der Ukraine-Krise oder unprofessionell in der Medienarbeit - diese Frage werfen die vier Letztplatzierten im Pressestellentest auf. Knorr-Bremse, Trumpf und Voith (je 57 Punkte) sowie Verlierer Heidelberger Druckmaschinen (55,5 Punkte) blieben Antworten auf die Testfragen schuldig und kassierten die Note "Katastrophal".

Mit dem Prädikat "Reformbedürftig" endete der Test für Rolls Royce Power Systems (ehemals Tognum): Zwar schickte der Dieselmotorenhersteller Auskünfte, deren Umfang und Qualität ließen jedoch sehr zu wünschen übrig.

Das komplette Ranking finden Sie hier: www.prmagazin.de/meinung-analyse/hintergrund/pressestellentest-maschinenbauer.html

Alle Themen der Juni-Ausgabe: www.prmagazin.de/aktuell/meldungen/details/das-aktuelle-heft-062014

Zum E-Paper (für Abonnenten kostenlos): http://epaper.prmagazin.de

Pressekontakt:

Christina Ullrich
Verantwortliche Redakteurin
prmagazin
Telefon: 02228/931-123
Telefax: 02228/931-137
E-Mail: ullrich@rommerskirchen.com
www.prmagazin.de

Original-Content von: prmagazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: prmagazin

Das könnte Sie auch interessieren: