PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gruner+Jahr, NEON mehr verpassen.

03.11.2017 – 10:20

Gruner+Jahr, NEON

Marcus Wiebusch weinte wie ein Sturzbach, als Elliott Smith starb
Der Kettcar-Sänger im NEON-Interview

Marcus Wiebusch weinte wie ein Sturzbach, als Elliott Smith starb / Der Kettcar-Sänger im NEON-Interview
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Marcus Wiebusch, Sänger der Hamburger Band Kettcar, weint eigentlich nicht, wenn Promis sterben. Bei seinem Idol Elliott Smith war es anders: "Ich setzte mich in meine Musikecke, legt das Album ('Either/Or') auf und weinte - Sturzbach", so der Musiker im Interview mit dem Magazin NEON (Ausgabe 12/2017).

Heute genieße er es noch manchmal sich in der Melancholie dieser Musik zu suhlen. Allerdings nicht mehr auf Schallplatte: "Ich höre Elliott Smith jetzt über Spotify, ganz profan." Und "aus Platzgründen - und Bequemlichkeit."

Neben Elliott Smith inspirierten Marcus Wiebusch im Übergang von seiner Punkrock-Zeit mit seiner damaligen Band ...But Alive zu Kettcar auch Bruce Springsteen und The Cure: "Das waren meine guilty pleasures." Nach vier Jahren Pause erschien vor Kurzem das neue Kettcar-Album, "Ich vs. Wir".

Das vollständige Interview ist in der aktuellen Ausgabe von NEON (12/2017) zu finden, die ab 6. November 2017 im Handel erhältlich ist.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Tamara Kieserg
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
PR/Kommunikation NEON
Telefon: 040 / 37 03 - 5550
E-Mail: kieserg.tamara@guj.de
Internet www.neon.de

Kontaktdaten anzeigen

Pressekontakt:

Tamara Kieserg
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
PR/Kommunikation NEON
Telefon: 040 / 37 03 - 5550
E-Mail: kieserg.tamara@guj.de
Internet www.neon.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NEON, übermittelt durch news aktuell