Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

47. Haupttagung des Bundesverbandes Rolladen + Sonnenschutz e.V. in Düsseldorf
Klimaschutz hat Vorrang

    Düsseldorf (ots) - Rollläden und Sonnenschutz leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Das betont die Branche anlässlich der Haupttagung 2007 des Bundesverbandes Rolladen + Sonnenschutz e.V. in Düsseldorf. Auf natürliche Weise werden die Energieverluste eines Gebäudes gesenkt. Die fachgerechte Montage von Rollläden und Sonnenschutz ist dazu unerlässlich.

    Wissenschaftliche Untersuchungen haben bestätigt, dass Wärmeverluste bei Fenstern durch geschlossene Rollläden um bis zu 40 Prozent gesenkt werden können. Bei Fenstern mit Wärmeschutzverglasung wird immerhin noch eine Einsparung von bis zu 25 Prozent erreicht. "Wir haben errechnet, dass so allein in den alten Bundesländern 100 Millionen Liter Heizöl gespart werden können. Die CO2-Emissionen würden damit um 300.000 Tonnen pro Jahr gesenkt", erläutert Verbandspräsident Wolfgang Cossmann. Denn bei Qualitäts-Wärmedämmrollläden entsteht zwischen Fensterglas und Rollladenpanzer eine variable Luftschicht, die im Sommer kühlt und im Winter wärmt.

    Bei Produktneu- und -weiterentwicklungen wird der Bundesverband dem Klimaschutz auch künftig Vorrang einräumen, betont Cossmann. Das gelte auch für die Beratung, Planung und Ausführung von Sonnenschutzsystemen. "In einem engen Schulterschluss mit den Herstellern werden Bundesverband, Innungen und Fachbetriebe dafür sorgen, dass der Beitrag des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks zum Energiesparen ausgebaut und kontinuierlich gesteigert wird", verspricht der Verbandspräsident.

    Um dieses Ziel zu erreichen, ist die bestehende fachliche Qualifizierung der Mitarbeiter besonders wichtig. Nur so können die Faktoren Sicherheit und Produktqualität gewährleistet werden. Die kompetenten Fachbetriebe und ausgebildete Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker werden auch künftig den technischen Herausforderungen im Bereich Klimaschutz und Energieeinsparung gewachsen sein und gleichzeitig auf die Aspekte Witterungsschutz und Schallschutz sowie Attraktivität und Bedienkomfort besonderen Wert legen.

Pressekontakt:

Gunter Voigtländer
Bundesverband Rolladen + Sonnenschutz e.V.
Hopmannstr. 2, 53177 Bonn
Telefon: 02 28 / 95 21 0-17
Fax:        02 28 / 32 80 99
E-Mail:  voigtlaender@bv-rolladen.de

Original-Content von: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: