PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Faktenkontor mehr verpassen.

13.10.2006 – 08:06

Faktenkontor

Freitag der Dreizehnte macht Anleger nervös

Freitag der Dreizehnte macht Anleger nervös
  • Bild-Infos
  • Download

    Hamburg    Hamburg (ots)

    - Querverweis: Grafik wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/grafiken abrufbar -

    Natürlich weiß jeder, dass Freitag, der Dreizehnte, ein ganz normaler Tag wie jeder andere auch ist. Aber einen Casinobesuch sollte man vielleicht trotzdem vertagen. Wer deshalb als abergläubisch gilt, hat zumindest historische Auffälligkeiten auf seiner Seite: Am Freitag, dem 13. Mai 1927, leitete der Crash an der Berliner Börse einen langen Fall der deutschen Aktienkurse ein, der bruchlos in die Weltwirtschaftskrise von 1929 führen sollte. Er ist mitverantwortlich für den schlechten Ruf dieses Datums. Der amerikanische Börsenkrach begann zwar schon an einem Donnerstag, ist in der kollektiven Erinnerung aber als "Black Friday" verbucht worden. Menschen mit krankhafter Angst vor einem Freitag den Dreizehnten (Paraskavedekatriphobikern) hilft hier wenigstens die Tatsache, das sich der "schwarze Freitag" an einem 25. des Monats Oktober ereignet hat. Wem Freitage bei der Aktienanlage dennoch grundsätzlich suspekt geworden sind, der ist vielleicht mit konservativeren Anlageformen auch an Unglückstagen besser aufgehoben. Die renditestärksten Angebote festverzinslicher Wertpapiere reichen in dieser Woche von 3,85 Prozent im ersten Jahr bis 7,00 Prozent nach sechs Jahren:

    Festverzinsliche Anlage, Laufzeit zwischen 3 und 6 Jahren

    edel music AG1), 7,00%, www.edel-anleihe.de / Sparkasse Elmshorn,
5,00%, www.sparkasse-elmshorn.de / PSD Nord, 4,75%, www.psd-nord.de
Finansbank2), 4,50%, www.finansbank.de /      Vakifbank
International2), 4,35%, www.termingeld.at

    Festverzinsliche Anlage, Laufzeit zwischen 1 Jahr und 3 Jahren

    Akbank2), 4,25%, www.akbanknv.de / Finansbank2), 4,15%, www.finansbank.de / Vakifbank International2), 4,05%, www.termingeld.at / DenizBank2) 4), 4,00%, www.denizbank.at /  DHB Bank2), 3,85%, www.dhbbank.com

    Festverzinsliche Anlage, Laufzeit unter 1 Jahr

    Akbank2) 5), 3,85%, www.akbanknv.de / Finansbank2) 5), 3,80%, www.finansbank.de / / DenizBank2) 4) 5), 3,62%, www.denizbank.at / DHB Bank2), 3,50%, www.dhbbank.com / Citibank, 3,30%, www.postbank.de

    Tagesgeld

    WPH Driver & Bengsch3) 4) 7), 4,50%, www.d-b.de / Advanziabank2), 3,50%, www.advanzia.com / Akbank2) 5), 3,30%, www.akbanknv.de /Cortal Consors S.A.7), 3,30%, www.cortalconsors.de / DHB Bank2), 3,25%, www.dhbbank.com

    1) Keine Einlagensicherung 2) Einlagensicherung 20.000EUR / Person 3) Zins gilt für mind. 3 Monate 4) Zins gilt nur für die ersten 20.000EUR oder 25.000EUR 5) Zins gilt für 12 Monate 6) Zins gilt für 6 Monate 7) Zinsofferte nur für Neukunden

Jörg Forthmann Faktenkontor GmbH Telefon: (040) 227 03-7787 Fax: (040) 227 03-7961 Joerg.Forthmann@faktenkontor.de

Original-Content von: Faktenkontor, übermittelt durch news aktuell