Preview Event & Communication

Digitalisierung: Wie sollen Unternehmen jetzt die Weichen für die Zukunft stellen?
Antworten bietet der 8. DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL am 24.2. in München

Hamburg (ots) - Es müsse schneller gehandelt werden, sonst werde künftig anderswo produziert, mahnte die Kanzlerin kürzlich auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos an. Der BDI möchte Deutschland als "Gewinner und Produzenten der Industrie 4.0" sehen, sieht aber die Gefahr, international den Anschluss zu verlieren. Die Digitalisierung krempelt derzeit jede Branche in ungeheurer Dynamik um. Aber die meisten deutschen Unternehmen haben weder die Dramatik und Schnelligkeit, noch die Chancen dieses innovativen Wandels erkannt. Welche Weichen jetzt wie zu stellen sind, um nicht den Anschluss zu verpassen, wird auch ein Schwerpunkt des 8. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS (www.innovation-network.net) am kommenden Dienstag (24.2.) in München sein. Wer sich - auch vor dem Hintergrund der Bedeutung dieser Themen auf der CeBIT und Hannover Messe - kompakt über den aktuellen Stand dieses für den Standort Deutschland so wichtigen Themas informieren möchten, sollten Sie sich akkreditieren unter www.preview-event.com.

Der Grad der Digitalisierung entscheidet über Wettbewerbsfähigkeit! In jeder Branche, in jedem Bereich unserer Gesellschaft und in jedem Unternehmen. Die Digitalisierung beeinflusst wie wir handeln, denken und agieren. Was diese Entwicklung für Industrie, Wirtschaft & Gesellschaft bedeutet, wird Hagen Rickmann (Telekom Deutschland GmbH) in seiner Eröffnungsrede auf dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL beschreiben. Wie das "Internet der Dinge" die Industrie 4.0 beschleunigen wird, darüber spricht Dr. Bernd Heinrichs (Managing Director EMEAR Industrial IOT Solutions) von CISCO Systems auf dem Gipfeltreffen. Über die Bedeutung der Sicherheit im Zuge der digitalen Transformation wird Jürgen Dettling, Chief Technologist bei Hewlett-Packard auf dem DI 2015 informieren.

Unter dem Motto "Innovatives Handeln im digitalen Wandel - Wie wird die Digitalisierung Wirtschaft & Gesellschaft verändern?" werden hochkarätige Experten in der Podiumsdiskussionen sprechen. Mit dabei sein werden u.a. Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Dr. Carlos Härtel, CEO Europe Innovation bei GE Global Research, Walter Hildebrandt, Direktor am Steinbeis Institute of Digital Innovations oder Prof. Dr. Detlef Zühlke, Leiter Innovative Fabriksysteme am DFKI.

Als Unternehmen weiterhin am kommenden Dienstag auf dem 8. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL mit Keynotes und praxisorientierten Intensiv-Workshops vertreten sein werden u.a. accenture, ADOBE, BMW, Deutsche Bank, OTTO Group, PA Consulting oder Telefonica. Wer von dem einzigartigen, branchen- und technologieübergreifenden Netzwerk-Treffen noch profitieren möchte, erhält Tickets und weitere Informationen unter www.innovation-network.net. Der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL ist auch Programmpartner der Munich Creative Business Week (MCBW).

Pressekontakt:

innovation network
by PREVIEW Event & Communication
Eckerkamp 139 B
22391 Hamburg
Tel. +49-40-53 90 4100
team(at)innovation-network.net
www.innovation-network.net

Original-Content von: Preview Event & Communication, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Preview Event & Communication

Das könnte Sie auch interessieren: