Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Trainingseindrücke: Leicht positiver Trend bei Carlos Alberto

    Bremen (ots) - Aus einer ganz besonderen Perspektive verfolgten am Montagnachmittag zwei Zuschauer das Werder-Training. Zwei Piloten eines ADAC-Helikopters, der minutenlang über dem Trainingsgelände auf der Stelle "schwebte" sahen aus der Luft einen bemühten Carlos Alberto, der trotz seiner Schlafstörungen wieder einmal mit dem Team trainierte. Dass er sein Können nun auch wieder im Spiel mit der Mannschaft zeigen kann, ist das Ergebnis eines kontinuierlichen Aufbauplans, erklärte der Brasilianer: "Ich spüre, dass ich Schritt für Schritt wieder in die Bahn finde. Die Ziele, die ich mir in den letzten Tagen gesetzt habe, konnte ich erreichen", bestätigte Alberto den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen.

    Cheftrainer Thomas Schaaf zeigte verhaltenen Optimismus: "Insgesamt gesehen geht es Carlos besser - wie viel besser genau, kann ich aber nicht sagen." Deshalb wollte Schaaf dessen Trainingseinsatz auch nicht überbewerten, hoffte aber auf Fortsetzung des positiven Trends: "Es kann sein, dass er diese Woche noch öfter mitmachen wird. Wir freuen uns natürlich über jeden Tag, den er dabei ist."

    Zwar stehen Frank Baumann und Patrick Owomoyela noch nicht wieder im Mannschaftstraining, aber die individuellen Einheiten, die beide mit Physiotherapeut Stefan Wolters absolvierten, deuten auf ihre baldige Rückkehr hin. Während der Heimpartie gegen den VfB Stuttgart erlitt Werders Kapitän bei einem Zusammenprall eine Außenbandverletzung im linken Knie. Owomoyela hatte kurz vor einem Comeback gestanden, als er sich Mitte September beim Aufwärmen vor dem Champions-League-Spiel in Madrid erneut verletzte.

    Mit Tim Wiese lief ein weiterer Werder-Rekonvaleszent am Nachmittag auf. Der Torwart, der sich im Bundesligaspiel gegen Arminia Bielefeld eine Oberschenkelzerrung zugezogen hatte, abslovierte einen Test, dessen Auswertung jedoch noch aussteht. Cheftrainer Schaaf vertröstete auf Dienstag: "Tim hat den Test komplett durchlaufen. Wir warten aber morgen früh noch ab, um zu sehen, ob es besser geht."

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:

Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: