Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Toll Collect GmbH mehr verpassen.

07.10.2003 – 17:33

Toll Collect GmbH

Ors1125:"Qualität vor Schnelligkeit - Neues LKW-Mautsystem muss durch Praxistest"

Ein Audio

  • ors1125.mp2
    MP2 - 1,1 MB - 01:12
    Download

    Berlin (ots)

      - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors abrufbar -

    Anmoderation          Gestern hat Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe bekannt gegeben, dass der Start der LKW-Maut in Deutschland verschoben wird. Eigentlich war geplant, dass alle LKW über 12 Tonnen ab dem 2. November diesen Jahres eine streckenabhängige Maut bezahlen müssen. Die Verschiebung wurde einvernehmlich von allen Beteiligten getroffen, sagte heute Morgen Dr. Klaus Mangold, der Vorsitzende des Vorstandes von DaimlerChrysler Services:

         1. O-Ton    (Ors11251)    Dr. Klaus Mangold    Länge 0'28

    Wir haben einen Zeitfahrplan gehabt, von dem wir immer glaubten, dass wir ihn erfüllen können, aber wir haben auch gesehen, dass dieses  Projekt mit dem Einbau der Geräte, mit der Frage der Verbindung der Software, mit den hohen Qualitätssicherungsstandards des Bundesamtes für Güterverkehr uns eigentlich vor eine technische Komplexität geführt hat, die alle Beteiligten anfangs nicht in dieser Dimension erkannt haben.          In aller Offenheit räumten sowohl Telekomvorstand Josef Brauner wie auch Dr. Mangold Schwierigkeiten bei der Projektumsetzung und beim Systemaufbau ein.               2. O-Ton    (Ors11252)    Dr. Mangold    Länge 0'24

    Ich glaube, dass wir Schwierigkeiten haben vor allem durch das zu ehrgeizige Zeitlimit. Wir hatten ja ursprünglich elf plus vier Monate gerne haben wollen. Wir haben meiner Ansicht nach ein zweites Problem, das mit unseren Bord-Geräten in Einklang steht. Dort müssen wir nochmals nacharbeiten. Und drittens muss natürlich auch der Software in der Verbindung mit diesen Bord-Geräten nochmals neu nachgearbeitet werden. Und da sind wir mit hohem Nachdruck aller Beteiligten Unternehmen dabei.               Bei allen Problemen, die in den letzten Wochen aufgetreten sind hat Toll Collect eine ganze Menge erreicht. So sind statt der vereinbarten 150.000 On Board Units bis jetzt bereits 350.000 produziert und 210.000 schon eingebaut. 146 Kontrollbrücken sind betriebsfertig und an Raststätten im In-und Ausland stehen 3.300 Mautterminals für die manuelle Einbuchung.  In den kommenden Wochen wird das Zusammenspiel von Hard- und Software optimiert. Dr. Klaus Mangold:     

    3. O-Ton    (Ors11253)    Dr. Mangold Länge 0'18

    Alle Ärmel sind hochgekrempelt, alle Techniker, alle
Software-Experten arbeiten, wir haben 500 Leute zurzeit in diesem
Projekt und ich bin sicher, dass wir es in einem angemessenen
Zeitraum schaffen werden, die Spediteure mit solchen Einheiten zu
versehen, dass sie auch sagen können: "Jawoll, das arbeitet, das tut
und wir akzeptieren es.
    
    Außerhalb von Deutschland wird der verschobene Start nicht
annähernd so aufgeregt gesehen wie in Deutschland. Toll Collect ist
nach wie vor sicher, dass das modernste Mautsystem der Welt ein
Exportschlager werden kann.
    
    
    ***************
    ACHTUNG REDAKTIONEN:
    Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf
Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich
dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst
Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im
Internet sind sie als Download (Ors1125, 48 kHz) verfügbar unter
http://www.presseportal.de.
        
    Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten
jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an
RadioMaster@newsaktuell.de.
          

ors Originaltext: Toll Collect
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
    
Rückfragen bitte an:

Ansprechpartner:
Pressestelle Toll Collect: 030 / 2554-1140

all4radio/Hermann Orgeldinger: 0711 / 3277759-0

Original-Content von: Toll Collect GmbH, übermittelt durch news aktuell