HÖRZU

Aufbruch im Vatikan? Von wegen: Nur 41 Prozent der Deutschen glauben, dass Papst Franziskus die Kirche entscheidend verändern kann

Hamburg (ots) - Am 13. März 2014 ist Papst Franziskus genau ein Jahr im Amt. Zeit für eine erste Bilanz. Deshalb wollte HÖRZU in einer repräsentativen FORSA-Umfrage wissen, ob die Deutschen ihm entscheidende Veränderungen im Vatikan zutrauen. Das Ergebnis zeigt mehrheitlich Skepsis: Nur 41 Prozent der insgesamt 1003 Befragten glauben, dass Franziskus die katholische Kirche entscheidend verändern wird. Fast die Hälfte (48 Prozent) glaubt das hingegen nicht*. Insbesondere die 30- bis 44-Jährigen (59 Prozent) und 45- bis 59-Jährigen (54 Prozent) bezweifeln die Veränderungskraft des amtierenden Papstes. Am geringsten ist die Skepsis bei den 14- bis 29-Jährigen (41 Prozent) und den über 60-Jährigen (39 Prozent).

* an 100 Prozent fehlende Angaben = weiß nicht/keine Angabe

Ergebnisse der exklusiven Umfrage finden Sie in Heft 11 der Zeitschrift HÖRZU, das am 7. März erscheint. Alle Zitate und Umfrageergebnisse nur bei Nennung der Quelle HÖRZU frei.

Pressekontakt:

Dr. Kai Riedemann
Redaktion HÖRZU
Tel. 040/347-25024
kai.riedemann@axelspringer.de

Original-Content von: HÖRZU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HÖRZU

Das könnte Sie auch interessieren: