Coface Deutschland

Coface-Gruppe legt stark zu!

    Mainz/Paris (ots) - Eine deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung verzeichnet die Coface-Gruppe. Wie die Tochtergesellschaft Coface Deutschland, Mainz, mitteilt, stieg 2005 der weltweite Gruppenumsatz über alle Geschäftsfelder um 7,7 Prozent auf 1,21 Mrd. Euro. Der Netto-Gewinn beträgt 117 Millionen Euro, 37 Prozent mehr als 2004. Nach wie vor stärkstes Geschäftsfeld ist mit einem Anteil von 80 Prozent die Kreditversicherung, prozentual höhere Zuwächse beim Umsatz verzeichneten allerdings Factoring und Informationen.

    Einnahmen aus den Kreditversicherungen, mit denen sich Unternehmen gegen Forderungsverluste absichern, stiegen um 6,9 Prozent von 911 Mio. auf 973 Mio. Euro. Zweistärkstes Geschäftsfeld sind Bonitätsinformationen/Ratings mit 115 Millionen Euro Umsatz. Das sind 14,3 Prozent mehr als im Vorjahr (101 Mio. Euro). Um 20,9 Prozent legte Factoring zu. Bei dieser Finanzierungsform verkaufen Unternehmen ihre Forderungen an eine Factoringgesellschaft. Die Coface-Gesellschaften setzten damit 38 Millionen Euro (2004: 32 Mio.) um. Die Business Line Debitorenmanagement mit Inkasso stagnierte mit 31 Millionen Euro nach 32 Millionen im Jahr zuvor. Mit den Exportkreditgarantien im Auftrag Frankreichs setzte die Coface 60 Millionen Euro um. Nach einigen Jahren mit zurück gehenden Einnahmen aus dem Staatsgeschäft ist das wieder ein Plus um 6,5 Prozent in diesem Geschäftssegment.

    Zu den Umsatzsteigerungen tragen auch die Zukäufe von Gesellschaften in Litauen, Südafrika und Frankreich bei. Bei konstantem Konsolidierungsumfang beträgt das Umsatzplus 4,8 Prozent. Der Zuwachs beim Factoring resultiert zumeist aus der starken Position der deutschen Coface Finanz. Erste Beiträge lieferten auch das neue Factoringgeschäft in GB und Italien. Besonders zufrieden zeigte sich der Managing Director der Coface, Jérôme Cazes, mit der Entwicklung der jüngeren Coface-Gesellschaften. Diese "neuen Märkte" - ohne Frankreich, Deutschland und Österreich - legten um über 15 Prozent zu und machen über ein Drittel (36,4 Prozent) des Gruppenumsatzes aus. Getrieben von den USA legte Amerika um 27 Prozent auf jetzt 83 Millionen Euro zu. In Asien wuchsen die Plattformen Singapur ( + 34 Prozent) und Hongkong ( + 59 Prozent) am kräftigsten. Coface Deutschland wird ihre Zahlen am 29. März veröffentlichen.

Pressekontakt: Coface Holding AG Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Erich Hieronimus oder Christian Giesen Isaac-Fulda-Allee 1 55124 Mainz Telefon: 06131/323-541 Telefax: 06131/323-70-541 Mail: erich.hieronimus@coface.de Homepage: http://www.coface.de

Original-Content von: Coface Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Coface Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: