Das könnte Sie auch interessieren:

Gefährliche Wachstumsschwäche Deutschlands durch Lohnzuwächse und Energiekosten

Brüssel (ots) - Besorgt reagierte der Europaabgeordnete Bernd Lucke (Liberal-Konservative Reformer) auf die ...

Mateusz Klimaszewski verstärkt Berliner Vertriebsteam bei news aktuell

Hamburg (ots) - Seit dem 01. Februar 2019 ist Mateusz Klimaszewski (31) neuer Account Manager im Vertrieb bei news ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

04.02.2019 – 15:48

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb exklusiv: Senatorin Scheeres: "Ich nehme das Thema Mobbing sehr ernst"

Berlin (ots)

Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hat den Vorwurf zurückgewiesen, sie tue zu wenig gegen Mobbing an den Schulen.

Das Thema Mobbing nehme sie "sehr sehr ernst", sagte Scheeres am Montag im Inforadio vom rbb: "Nicht ohne Grund habe ich in Berlin eine Anti-Diskriminierungsbeauftragte, die bei mir angesiedelt ist, auf den Weg gebracht. Und die Stelle wollen wir auch ausbauen." Das sei wichtig, damit Eltern die Möglichkeit hätten, sich auch anonym an die Bildungsverwaltung zu wenden, wenn sie in der Schule nicht weiterkommen.

Außerdem sei die Schulpsychologie ausgeweitet worden, betonte Scheeres: "Es gibt Beratungszentren in allen Bezirken, wo auch spezialisierte Psychologen sind, die sich alleine mit diesen Themen auseinandersetzen und auch die Schulen beraten."

Die Bildungssenatorin forderte eine erhöhte Sensibilität für das Thema Mobbing an Schulen: "Also das ist ja Pädagogik, dass man direkt einschreitet und Dinge nicht laufen lässt, dass man sie ernst nimmt". Wenn Kinder Sorgen ansprechen würden, müsse sofort gefragt werden, was dahinter steckt.

Die Debatte um Mobbing ist durch den Tod einer Grundschülerin am Wochenende entbrannt. Noch sind die Hintergründe des Todes aber unklar. Senatorin Scheeres kündigte im Inforadio an, man werde "ganz genau hinschauen, was an der einzelnen Schule vorgefallen ist".

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 - 97993 - 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung