Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

15.01.2018 – 11:00

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

IGW 2018: Die tägliche Portion Bio
Bundesprogramm des Landwirtschaftsministeriums präsentiert sich in der Biohalle

Bonn (ots)

Leckere Kostproben von Biobauernhöfen, erlesene Weine von Biowinzern und raffinierte Snacks von BIOSpitzenköchen - das Bundeslandwirtschaftsministerium präsentiert auf der Internationalen Grünen Woche Berlin vom 19. bis 28. Januar 2018 wieder "bestes Bio" unter dem Dach des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Unter dem Motto "Bunt & gesund - die neue Lust auf Gemüse" steht das Biogemüse besonders im Fokus. Ob vitaminreiches Wintergemüse, vergessenes Gemüse oder Trendgemüse - die BIOSpitzenköche Alfred Fahr und Bernd Trum präsentieren täglich kreative Menüs, Snacks und Smoothies auf der Bühne der Biohalle (Halle 1.2b).

Auf der "Genussreise" können Messegäste Spezialitäten der anwesenden Biobetriebe probieren oder an sinnlichen Wein- und Käsedegustationen teilnehmen. Außerdem gibt's unterhaltsame Quiz, kurzweilige Mini-Workshops für Groß & Klein, ein attraktives Live-Programm und noch viel mehr Information zum Ökolandbau.

Am neu gestalteten BÖLN-Stand können die Messegäste einem Bio-Forscherteam über die Schulter gucken und sich neue Züchtungskonzepte für einen stabilen ökologischen Salatanbau erklären lassen. Biobauern und -bäuerinnen aus dem Demonstrations-Netzwerk erläutern die Vielfalt des Ökolandbaus. In Mini-Workshops können Messegäste Futtermittel erraten, Wolle selber spinnen, Pflanzenöle und Aromen erraten oder lernen, welche Gemüsearten man selber gut auf dem heimischen Balkon anbauen kann. Die Demonstrationsbetriebe bieten viel Information und vor allem viel "Bio" zum Probieren.

Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft ist eine Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung.

Weitere Informationen zum Messeauftritt 2018 des Bundesprogramms finden Sie unter www.biowoche.de. Die tägliche Portion Bio gibt's auch als neues WhatsApp-Angebot http://www.bio-live-erleben.de/demobroadcast/.

Pressekontakt:

Elmar Seck
Informationsmanagement BÖLN
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
elmar.seck@ble.de
0228-6845-2926

Original-Content von: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung