FIRE&FOOD Verlag GmbH

Grill- und BBQ-Spezialist FIRE&FOOD setzt neuen Standard: Fleisch-Scout für garantierten Grillgenuss

Grill- und BBQ-Spezialist FIRE&FOOD setzt neuen Standard: Die drei Initiatoren des neuen FIRE&FOOD-Fleisch-Scouts (v.l.n.r.): Elmar Fetscher, Inhaber und Geschäftsführer FIRE&FOOD Verlag GmbH, Gerhard Pfeffer, Fleischtechnologe und selbstständiger Unternehmensberater, Matthias Ostrowski, staatlich geprüfter Fleischereitechniker, Inhaber und Geschäftsführer BBQ & More GmbH. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/51184 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/FIRE&FOOD Verlag GmbH"
Grill- und BBQ-Spezialist FIRE&FOOD setzt neuen Standard: Die drei Initiatoren des neuen FIRE&FOOD-Fleisch-Scouts (v.l.n.r.): Elmar Fetscher, Inhaber und Geschäftsführer FIRE&FOOD Verlag GmbH, Gerhard Pfeffer, Fleischtechnologe und selbstständiger Unternehmensberater, Matthias Ostrowski, staatlich... mehr

Berg (ots) - Deutschland nimmt in Sachen Fleisch weltweit eine Spitzenposition ein. Unabhängig davon, ob es um die produzierte Fleischmenge oder deren Verbrauch geht. Sobald man aber beim Faktor Genuss ansetzt, sieht es schon ganz anders aus. Da bildet auch Grillfleisch keine Ausnahme. Was in der Fleischtheke noch verführerisch zum Kauf lockte, entspricht nach der Zubereitung häufig nicht den kulinarischen Erwartungen. Abhilfe schafft ab 2019 der neue FIRE&FOOD-Fleisch-Scout, der Verbrauchern künftig als verlässliche Orientierungshilfe beim (Grill-) Fleischeinkauf dient und in München auf der Messe Food & Life zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Zwei Qualitätsstufen für ungetrübtes Grillvergnügen

Fleisch einzukaufen, ist Vertrauenssache, da viele Konsumenten die Fleisch- und damit die Genussqualität selten auf den ersten Blick erkennen können. Unabhängig davon, ob das Fleisch im handwerklichen Metzgerbetrieb, im Supermarkt oder im Discounter erworben wird. Doch wo hauptsächlich auf Vertrauen gesetzt wird, sind Enttäuschungen meist nicht weit - und das betrifft in hohem Maße auch den Einkauf von Grillfleisch. Verbraucher wenden sich dann gerne an die FIRE&FOOD-Redaktion, um ihrem verständlichen Frust ein Ventil zu geben. Da ist von zähem, geschmacklich alles andere als ansprechendem Fleisch die Rede und von peinlichen Momenten, wenn man damit Gäste bewirten will. Dabei zeigt der Grillboom der letzten Jahre ganz deutlich, dass immer mehr Verbraucher auf Qualität setzen. Nicht nur bei der "Hardware", wenn es um das perfekte Grillgerät geht. Auch das, was auf dem heißen Grillrost zubereitet wird, soll qualitativ hochwertig sein und so zum ultimativen Grillgenuss beitragen. Die Gründe dafür, dass das gekaufte Fleisch nicht den Erwartungen entspricht, sind sehr unterschiedlich. Angefangen bei der Auswahl geeigneter, unter kontrollierten Haltungsbedingungen und gezielter Fütterung aufgewachsener Tiere zur Fleischgewinnung über die Fleischreifung bis zur Unkenntnis des Verbrauchers über die angebotenen Fleischstücke und deren Eigenheiten bei der Zubereitung - letzteres wirkt sich besonders negativ aus, wenn dieser Faktor mit einer mangelhaften oder gar fehlenden Beratung durch das Verkaufspersonal gepaart ist.

Damit Verbraucher künftig beim Einkauf die Fleischqualität erhalten, für die sie bezahlen, haben die drei anerkannten Fleisch- und Grillexperten Elmar Fetscher, Inhaber und Geschäftsführer der FIRE&FOOD Verlag GmbH, Gerhard Pfeffer, Fleischtechnologe und selbstständiger Unternehmensberater sowie Matthias Ostrowski, staatlich geprüfter Fleischereitechniker und Inhaber sowie Geschäftsführer der BBQ & More GmbH, ein neues Grillfleischsiegel entwickelt. Es wurde vom 28. November bis 2. Dezember 2018 auf der Messe Food & Life in München offiziell vorgestellt. "Die Zeit ist einfach reif für ein neues Grillfleisch-Zertifikat, das endlich die Wünsche von Verbrauchern in den Mittelpunkt rückt und unabhängig von Produzenten und Handel im Markt agiert, erläutert FIRE&FOOD-Herausgeber Elmar Fetscher die Idee des neuen FIRE&FOOD Fleisch-Scout. "Fleischkauf hat oft etwas von einem Lotteriespiel - man kann mit der eingekauften Fleischqualität richtig Glück haben, aber eben auch Pech. Und dann ist jeder Euro zu viel gezahlt. Das neue Grillfleischsiegel baut auf das bereits vorhandene und im Markt anerkannte Gütesiegel 'QS' auf - für Kleinbetriebe wie etwa Metzger oder Hofvermarkter ohne dieses Siegel wurde eigens ein erweitertes Prüfsystem entwickelt - und fügt diesem das Qualitätsmerkmal 'Genuss' hinzu. Die garantierte Genussqualität lässt sich dann an den beiden Qualitätsstufen 'Black' und 'Silver' ablesen", erklärt Fetscher weiter.

Perfekter Wegweiser für die Fleischtheke

Für den FIRE&FOOD-Fleisch-Scout können sich alle Betriebe mit Bedientheke qualifizieren lassen, die sich mit den Qualitätsansprüchen des Zertifikats identifizieren und ihren Kunden ein verlässlicher Partner in Sachen Fleisch sein wollen. Der Zeitplan sieht vor, dass im Frühjahr 2019 die ersten Unternehmen auditiert sind und ihr Fleisch nach dem neuen Zertifizierungssystem anbieten können. Alle teilnehmenden, auditierten Betriebe werden jeweils online und in jeder aktuellen Ausgabe von FIRE&FOOD veröffentlicht. Das neue FIRE&FOOD-Grillfleischsiegel teilt das Fleisch zukünftig in die beiden Qualitätsstufen "Black" und "Silver" ein. Dafür wird das Fleisch erst einzelnen Klassen zugeordnet, die genau definiert sind. Kriterien sind beispielsweise Alter des Tieres, Fettabdeckung, Reifezeit usw. Die Kontrolle dieses Systems erfolgt bundesweit von der QAL GmbH, einem der anerkanntesten Zertifizierungsgesellschaften von Lebensmitteln. Zusätzlich können Verbraucher über ein entsprechendes Bewertungsportal die Zuverlässigkeit des Vermarkters am Point of Sale überprüfen und bewerten.

Hinweis an Bildredaktion: Weiteres Bildmaterial ist auf Anfrage erhältlich.

Über FIRE&FOOD:

Seit 2002 macht FIRE&FOOD Grillen & Barbecue in Europa zum spannenden Ganzjahresthema. FIRE&Food ist europaweit das erste Magazin, das sich redaktionell konsequent mit allen Teilbereichen rund ums draußen Grillen und Kochen befasst. Es bietet seinen Lesern einen hohen praktischen Nutzwert: mit anspruchsvollen Rezepten, informativen Geschichten über Grill- und Essgewohnheiten aus aller Welt, Fachwissen über die unterschiedlichsten Grill- und Barbecue-Tools und Spezialthemen zu allen kulinarischen Bereichen. Als führendes Medium im Segment "Outdoor Cooking" erscheint FIRE&FOOD viermal im Jahr und kostet 5,90 Euro. Zusätzliche Special-Ausgaben und eine stetig wachsende Bookazine-Familie runden die FIRE&FOOD-Produktpalette ab. Weitere Informationen unter www.fire-food.com

Pressekontakt:

FIRE&FOOD Verlag GmbH
Ansprechpartner: Elmar Fetscher
Altdorfer Str. 11
88276 Berg OT Kasernen
Telefon 0751-5617750
ef@fire-food.com
www.fire-food.com

Original-Content von: FIRE&FOOD Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FIRE&FOOD Verlag GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: