DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband

Deutscher Fachjournalisten-Kongress am 9. Oktober 2009 in Berlin

Berlin (ots) - Am Freitag, den 9. Oktober 2009 richtet der Deutsche Fachjournalisten-Verband (DFJV) den vierten Deutschen Fachjournalisten-Kongress aus. Der Kongress soll Journalisten die Möglichkeit geben, sich über die aktuellen Entwicklungen in der Medienbranche zu informieren und sich vernetzen zu können. Zu den Referenten und Moderatoren zählen unter anderem: Prof. Dr. Siegfried Quandt, Präsident des DFJV, Prof. Dr. Klaus Beck, FU Berlin, Rainer Esser, Zeit Verlag, Prof. Dr. Christoph Fasel, Hochschule für Wirtschaft und Medien, Calw, Prof. Dr. Mike Friedrichsen, Hochschule der Medien in Stuttgart und Präsidiumsmitglied des DFJV, und viele mehr.

Folgende Themenkomplexe werden dabei dieses Jahr diskutiert:

Freie Journalisten in Deutschland. Probleme, Entwicklungen und Chancen

Eine Studie der LMU im Auftrag des DFJV hat ergeben, dass ein freier Journalist im Monat durchschnittlich 2.478 Euro brutto verdient. Das Gehaltsgefälle zwischen den freien Journalisten ist dabei verhältnismäßig stark. Fast jeder zweite freie Journalist übt neben seiner Tätigkeit als Journalist eine Nebentätigkeit aus, um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Das Panel soll ein differenziertes Bild dieser heterogenen Berufsgruppe zeichnen und Hinweise geben, wie freie Journalisten erfolgreich sein können.

Investieren oder sparen? Wie können Verleger die Qualität ihrer Zeitung retten?

Sinkende Auflagenzahlen und sinkende Anzeigenerlöse zwingen viele Verleger, ihr Geschäftsmodell zu überdenken. Dabei werden oft neue Sparmaßnahmen durchgesetzt, die die Redaktionen ausdünnen. Doch ist es eine gute Idee, in schwierigen Zeiten die Qualität seines Produktes zu senken? Welche Alternativen gibt es dazu?

Recherche: Wie können Journalisten ihre Recherchekompetenz steigern?

Sie ist zentraler Bestandteil des Handwerks eines Journalisten und kommt doch immer öfter zu kurz: die Recherche. Während der Druck auf Journalisten, immer mehr und immer schneller "Content" - am besten multimedial - zu liefern, wird der Recherche oft nicht der Stellenwert eingeräumt, den sie eigentlich benötigt. Auf die Frage, wie man mit diesem Umstand umgeht, und wie man das ändern kann, soll diese Diskussionsrunde Antwort geben.

Politische Berichterstattung im Superwahljahr - eine Bilanz

Zum Zeitpunkt des Deutschen Fachjournalisten-Kongresses im Oktober haben Politiker, Journalisten und nicht zuletzt die Wähler das "Superwahljahr" hinter sich gebracht. Zeit für eine Rückschau.

Eintrittspreise und Veranstaltungsort

Die Veranstaltung findet am 09. Oktober von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr im Atrium der Deutschen Bank, Unter den Linden 13 / 15 (Eingang Charlottenstraße 37 / 38) statt. Die Eintrittskarten kosten mit Frühbucherrabatt bis zum 31.07.09 für DFJV-Mitglieder 50 Euro, für Nicht-Mitglieder 70 Euro und für Studierende und Azubis 30 Euro. Nach Ablauf des Frühbucherrabatts kosten die Karten jeweils 15 Euro mehr.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter: www.dfjk.de

Über den DFJV

Der Deutsche Fachjournalisten-Verband (DFJV) ist ein Berufsverband für Journalisten, die sich auf ein Ressort oder ein Themengebiet spezialisiert haben. Dabei versteht er sich zugleich als Sprachrohr, Anwalt, Berater und Dienstleister für Journalisten. So bietet er seinen knapp 10.000 Mitgliedern unter anderem Leistungen wie Presseausweis, Beratung, Networking und ein Auftrags- und Jobportal. Er veranstaltet den jährlichen Deutschen Fachjournalisten-Kongress und gibt die Publikation "Fachjournalist" heraus.

Mehr Informationen unter: www.dfjv.de

Pressekontakt:

Thomas Dreesen
Leiter Öffentlichkeitsarbeit & Public Affairs
DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband AG
Hegelplatz 1
10117 Berlin
Tel. 030 / 81 00 36 883
Sek. 030 / 81 00 36 880
Fax: 030 / 81 00 36 889
http://www.DFJV.de
AG Charlottenburg HRB 104390 B
Steuer-Nr. 37/140/22688
Vorstand: Stefanie Severin
Präsident: Prof. Dr. Siegfried Quandt
Aufsichtsratsvors.: Heinrich Ackermann

Original-Content von: DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband

Das könnte Sie auch interessieren: