HAMBURG SÜD

Hamburg Süd optimiert UCLA-Service und nimmt neuen Intra-Karibik-Dienst auf

Hamburg (ots) - Anfang Juni 2009 optimieren die Hamburg Süd und die Aliança ihren UCLA-Service zwischen der Südamerika Ostküste, der Karibik, Mittelamerika sowie dem US-Golf. Während im gegenwärtigen Zwei-Sling-Konzept des UCLA-Service zwölf Schiffe mit einer Kapazität zwischen 1.700 und 2.500 TEU eingesetzt werden, wird der neue Dienst aus nur einem Sling bestehen, in dem sieben moderne 3.800 TEU-Schiffe die volle Hafenabdeckung gewährleisten.

Der neue UCLA-Service hat folgende Hafenrotation: Veracruz - Altamira - Houston - Cartagena - Suape - Santos - Rio Grande - Navegantes - Paranaguá - Santos - Rio de Janeiro - Salvador - Puerto Cabello - Cartagena - Veracruz. Die erste Abfahrt erfolgt am 7. Juni 2009 mit der "Cap San Marco" (Voy. 76N) von Rio Grande.

Zur Ergänzung des neuen UCLA-Service und zur Schaffung von zusätzlichen Transshipment-Möglichkeiten für andere Hamburg Süd-Dienste, etabliert Hamburg Süd parallel einen neuen Intra-Karibik-Dienst ("Aztec Service"), in dem drei 1.700 TEU-Schiffe eingesetzt werden.

Der neue Aztec Service läuft folgende Häfen in einer wöchentlichen Frequenz an: Altamira - Veracruz - Havana - Manzanillo (PA) - Cartagena - Puerto Cabello - La Guaira - Altamira. Die erste Abfahrt erfolgt am 7. Juli 2009 mit der "Cala Pantera" (Voy. 001) von Altamira.

Mit diesen Änderungen tragen die Hamburg Süd und die Aliança den Anforderungen des Marktes nach direkten und zuverlässigen Verbindungen in der Region Rechnung. Dabei bieten sie zwei fixed-day Services mit wettbewerbsfähigen Transitzeiten zwischen den wichtigsten Häfen im Fahrtgebiet.

Pressekontakt:

Hamburg Süd
Corporate Communications
Eva Graumann
Willy-Brandt-Straße 59-61
20457 Hamburg
Telefon: (040) 37 05-26 27
Fax: (040) 37 05-26 49
http://www.hamburgsud.com

Original-Content von: HAMBURG SÜD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HAMBURG SÜD

Das könnte Sie auch interessieren: