Aktion Deutschland Hilft e.V.

Weizsäcker: "Haiti zeigt, dass die Weltgemeinschaft zusammenstehen kann"
Neben dem ehemaligen Bundespräsidenten engagieren sich viele weitere Prominente für Aktion Deutschland Hilft

Bonn (ots) - Richard von Weizsäcker, ehemaliger Bundespräsident sowie Schirmherr von Aktion Deutschland Hilft, zeigt sich von der Hilfsbereitschaft der Deutschen, die sich solidarisch mit den Menschen in Haiti zeigen, zutiefst beeindruckt. "Wir fühlen Trauer und Fassungslosigkeit. Dennoch zeigt diese Katastrophe auch eines: Die Weltgemeinschaft kann zusammenstehen, um Mitmenschen in Not schnelle und effektive Hilfe zukommen zu lassen", sagt Weizsäcker. Über die Nothilfe hinaus müsse Haiti jetzt aber auch darin unterstützt werden, den Wiederaufbau der Häuser und Straßen genauso voranzutreiben wie den Aufbau stabiler politischer Strukturen. Regierungen müssten dabei mit Hilfsorganisationen zusammenarbeiten. "Die Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft sind von Anfang an vor Ort im Einsatz für die Menschen. Auf diese Helfer können wir stolz sein. Den Spendenaufruf des Bündnisses unterstütze ich nachhaltig - gemeinsam mit den Kuratoriumsmitgliedern."

Denn auch das prominent besetzte Kuratorium von Aktion Deutschland Hilft setzte sich in den letzten drei Wochen intensiv für die Opfer der Erdbebenkatastrophe ein. So rief der Kuratoriumsvorsitzende Frank-Walter Steinmeier (SPD) genauso zu Spenden auf, wie seine Gremiumskolleginnen und -kollegen. Regine Sixt (Sixt Autovermietung), Ingrid Hofmann (Hofmann Personal), Christoph Strässer (SPD/MdB), Jürgen Koppelin (FDP/MdB) und Peter Clever (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) baten die Bundesbürger auf den Startseiten der Websites sixt.de, hofmann.info, spd-muenster.de, fdp.de und arbeitgeber.de um Spenden.

Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement ist zwar nicht im Kuratorium des Bündnisses, hat aber dennoch seine guten Kontakte genutzt und zahlreiche Unternehmen angeschrieben und um Unterstützung gebeten.

Aktion Deutschland Hilft, das Bündnis der Hilfsorganisationen, bittet dringend um Spenden für die Menschen in Haiti:

   Aktion Deutschland Hilft
   Stichwort: Erdbeben Haiti 
   Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
   Spendenhotline: 0900 55 102030 oder Online:
www.aktion-deutschland-hilft.de 

   Charity SMS: SMS mit HAITI an die 8 11 90 senden (5 EUR zzgl. 
üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Aktion Deutschland Hilft 
4,83 EUR) 

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

Aktion Deutschland Hilft ist das 2001 gegründete Bündnis von zehn starken deutschen Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Auslandshilfe zusammen, um so die bisherige erfolgreiche Arbeit noch zu optimieren. Unter dem gemeinsamen Spendenkonto 102030 bei der Bank für Sozialwirtschaft Köln ruft das Bündnis zu solidarischem Handeln im Katastrophenfall auf.

Pressekontakt:

Pressestelle Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel.: 0228/ 242 92 - 222
Fax: 0228/ 242 92 - 199
E-Mail: presse@aktion-deutschland-hilft.de

Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Aktion Deutschland Hilft e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: