Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zu Syrien/Friedenskonferenz

Stuttgart (ots) - Es hat wahrscheinlich nur selten ein Ereignis gegeben, bei dem Aufwand und Ertrag absehbar von Anfang an in solch einem grandiosen Missverhältnis standen wie bei der Syrien-Konferenz in Montreux. Wenn man es positiv sieht, dann trifft sich dort die Crème de la Crème der Außenpolitik, um zu beraten, wie millionenfaches Leid beendet werden kann. Wenn man es realistisch sieht, dann treffen sich Politiker und solche, die sich dafür halten. Sie tagen in einem Hotel, um vorbereitete Stellungnahmen zu verlesen. Niemand geht da auf den anderen zu, jeder fordert die Gegenseite zur Bewegung auf.

Wenn es gelingt, in den Gesprächen die humanitäre Hilfe zu erleichtern oder einen Gefangenenaustausch zu vereinbaren, dann wäre das schon viel. Und es wäre ein Anfang.

Pressekontakt:

Stuttgarter Zeitung
Redaktionelle Koordination
Telefon: 0711 / 7205-1225
E-Mail: newsroom.stuttgarterzeitung(at)stz.zgs.de
http://www.stuttgarter-zeitung.de

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: