Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalt Gute Abitur-Ergebnisse trotz schwerer Mathe-Aufgaben

Halle (ots) - Sachsen-Anhalts Abiturienten haben erneut bessere Zeugnisse als in früheren Jahren erhalten. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitag-Ausgabe). 134 Schüler holten die Bestnote 1,0. Im Landesschnitt lag die Abschlussnote bei 2,3. Damit sind Sorgen um ein schlechtes Abschneiden durch eine umstrittene Matheprüfung ausgeräumt. Der Philologenverband hatte kritisiert, die Schüler hätten Aufgaben lösen müssen, auf die sie nicht vorbereitet waren. Der Verband bleibt bei dieser Einschätzung. Die passablen Mathe-Ergebnisse erklärt er sich mit einer großzügigen Bewertung durch die Lehrer. Verbandsvorsitzender Thomas Gaube der MZ. "Die Kollegen sind sehr verantwortungsvoll mit der Lage umgegangen und haben ihren Spielraum bei der Benotung im Interesse der Schüler genutzt."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: