Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Bildung FDP setzt sich für Zentralabitur ein

Halle (ots) - Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, fordert eine gesamtstaatliche Bildungsoffensive. "Gerade in diesem Bereich muss auch der Bund mehr Verantwortung übernehmen und durch ausreichende Finanzierung für höhere Qualität an deutschen Schulen sorgen", sagte er der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Mittwoch-Ausgabe). Auch die Vergleichbarkeit der Bildung sei wichtig. Zugleich sprach er sich für die Einführung eines Zentralabiturs. "Hier hat sich die FDP sehr gewandelt", betonte Lindner. "Früher verstand sich die Partei als Bewahrerin des Bildungsföderalismus", sagte er. "Wir haben aber erkannt, dass Bildung kein Wettbewerb zwischen Politikern und Bürokraten sein sollte."

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: