Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Entlassung Ranges

Halle (ots) - Man fragt sich, warum Justizminister Heiko Maas so lange gezögert hat, ehe er Generalbundesanwalt Harald Range die Entlassung mitteilte. Dafür hätte es bereits vor dessen Auftritt gestern allen Anlass gegeben. Nach seinen öffentlichen Vorwürfen gegen den Justizminister aber war die Sache klar. Anders als von Range dargestellt, gilt die Unabhängigkeit der Justiz uneingeschränkt eben nur für Richter. Staatsanwälte und sehr wohl auch der Generalbundesanwalt unterliegen dem Weisungsrecht der jeweiligen Justizminister. Wer dem so demonstrativ zuwiderhandelt wie Range kann nicht damit rechnen, im Amt zu bleiben.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: