Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Krankenkassentarifen

Halle (ots) - Sinnlos ist die Rückkehr zur alten Regelung keineswegs. Denn die zwischenzeitlich eingeführten pauschalen Zusatzbeiträge, die klamme Kassen von ihren Mitgliedern erheben sollten, haben sich nicht bewährt. Die DAK etwa, die als erst große Kasse einen Zusatzbeitrag in Höhe von acht Euro monatlich einführte, büßte dies mit dem Verlust von hunderttausenden Mitgliedern. Die neue alte Regelung prozentualer Beitragssätze macht zudem den komplizierten Sozialausgleich für Geringverdiener unnötig. Der bürokratische Aufwand wird deutlich verringert. Die Frage, wie die Beitragsmittel effektiver zum Wohle der Patienten eingesetzt und damit Milliarden gespart werden könnten, beantwortet auch die kommende Reform nicht.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: