Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung

11.05.2012 – 02:00

Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Solarförderung Sachsen-Anhalt und Thüringen lehnen Kürzung von Solarförderung ab

Halle (ots)

Die CDU-geführten Landesregierungen von Sachsen-Anhalt und Thüringen sehen sich bei der heutigen Abstimmung über die Kürzung der Solarförderung außerstande, Rücksicht auf Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) und dessen Wahlchancen bei der nordrhein-westfälischen Landtagswahl am Sonntag zu nehmen, bei der Röttgen als CDU-Spitzenkandidat antritt. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Freitag-Ausgabe). "Wir haben den Zeitplan nicht gemacht", verlautet aus der Magdeburger Landesregierung. "Wir konzentrieren uns auf das Thema." Die Photovoltaik-Industrie habe für beide Länder im Übrigen eine so große Bedeutung, dass man der Kürzung schlichtweg nicht zustimme könne. Hier gingen Landesinteressen eindeutig über Parteiinteressen. 80 Prozent der deutschen Photovoltaik-Unternehmen haben ihren Sitz in Mitteldeutschland. In CDU-Kreisen wird befürchtet, die Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den Bundesrat könne als persönliche Niederlage Röttgens gewertet werden und dessen Chancen noch weiter verschlechtern. Sachsen-Anhalt und Thüringen wollen dennoch für die Anrufung des Vermittlungsausschusses votieren.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung
Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung