Das könnte Sie auch interessieren:

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

24.01.2011 – 19:27

Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Bundespolizei Terroranschlag auf Moskauer Flughafen

Halle (ots)

Der jüngste Terroranschlag auf dem Moskauer Flughafen Domodedowo hat vorerst keine Konsequenzen für die Kontrollen an Flughäfen in Deutschland. "Bis auf Weiteres bleiben die Maßnahmen so, wie sie sind - abgestimmt auf die Lagebeurteilung, die wir seit Dezember haben", sagte ein Sprecher des Bundespolizeipräsidiums der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). Im Herbst seien die Sicherheitskontrollen ohnehin schon verschärft worden. "Daran ändert sich jetzt nichts." Die Bundespolizei ist für Kontrollen an den Außengrenzen sowie an Flughäfen und Bahnhöfen zuständig.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mitteldeutsche Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung