Das könnte Sie auch interessieren:

Tag der Bundeswehr und Jubiläum 70 Jahre Luftbrücke Berlin am Samstag, 15. Juni 2019, ab 9 Uhr auf dem Fliegerhorst Faßberg

Faßberg (ots) - Am Samstag, den 15. Juni 2019, hat bereits zum fünften Mal in Folge der "Tag der Bundeswehr" ...

Alle hin, Party drin! / Zum sechsten Mal versorgt real wieder die Besucher der beiden Musik-Festivals Sputnik Spring Break und SonneMondSterne

Düsseldorf (ots) - Sonne, Grillen und Zelten im Freien und dazu Musik von Stars wie David Guetta, Sven Väth ...

"Der Barbier von Sevilla" aus Lugano im 3satFestspielsommer

Mainz (ots) - Samstag, 15. Juni 2019, um 20.15 Uhr Erstausstrahlung Im Rahmen des 3satFestspielsommers zeigt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lausitzer Rundschau

05.08.2005 – 20:39

Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Zu Schönbohm/Babyleichen/SED-Regime: Irreparabler Schaden

    Cottbus (ots)

Die Lausitzer Rundschau, Cottbus, zu Schönbohm/Babyleichen/SED- Regime:

    Diesmal hat der Ex-General den Bogen überspannt. Da ist ganz Deutschland schockiert über die Tötung von neun Babys durch eine offenbar alkoholabhängige Frankfurterin. Und Jörg Schönbohm hat sofort eine Erklärung parat – die „erzwungene Proletarisierung“ durch das SED-Regime in der DDR. Eine Behauptung, die einen Sturm der Entrüstung, nicht nur im Osten, auslöst. Aber Schönbohm verteidigt sie zunächst, sieht sich erst durch CDU-Parteichefin Angela Merkel zur Entschuldigung genötigt. Dieser Ausrutscher ist nicht reparabel. Schönbohm hat viele Ostdeutsche ohne Not tief beleidigt. Seine Denkweise erschüttert dermaßen, dass ihm niemand mehr die Rolle rückwärts abnimmt. Er hat sich für den Bundestagswahlkampf seiner Partei im Osten aus dem Rennen katapultiert. Wenn er sich selbst und den CDU-Wahlkämpfern einen Dienst erweisen will, dann sollte Jörg Schönbohm klare Worte sprechen und abtreten.


ots-Originaltext: Lausitzer Rundschau

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=47069
Rückfragen bitte an:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
Email: lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Lausitzer Rundschau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung