Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Mit Qualität überzeugen Die Lausitz und die Grüne Woche

    Cottbus (ots) - Wer hierzulande in den Supermarkt geht, der bekommt beinahe alles, was sein Herz und sein Gaumen begehrt. Und zu günstigen Preisen. Dennoch wollen die Produzenten in der Agrar- und Ernährungsbranche zum Kaufen anregen und höhere Umsätze machen? Sie müssen sich also etwas einfallen lassen, wenn ihre Produkte nachgefragt und gekauft werden sollen. Es geht um Innovationen. Sie zu präsentieren, dafür eignet sich nichts besser als die weltgrößte Schau der Agrar- und Ernährungswirtschaft in Berlin - die Grüne Woche. Das haben auch Lausitzer Betriebe längst erkannt. Was von den Verbrauchern unterm Berliner Funkturm für lecker befunden wird, hat gute Chancen auf Absatz in der Region und auch auf Listung bei den Handelsketten. Oma Bauers feinste Obstsäfte aus Bad Liebenwerda, Proschimer hauchdünnes getrocknetes Rindfleisch oder die Turnower Knacker-Brezeln - Lausitzer Produzenten sind auf der 75.Grünen Woche extrem gut aufgestellt. Sie geben damit auch die ihnen eigene Antwort auf die Kaufzurückhaltung in der sich noch immer auswirkenden Finanz- und Wirtschaftskrise. Die Lausitzer gehen den Bio-Trend in der Pflanzen- wie der Tierproduktion mit, bieten an, was der Kunde verlangt. Und sie nutzen auf der Grünen Woche eine nahezu einmalige Chance: Die Produzenten stehen ihren Kunden Rede und Antwort über Produktion und Herkunft der Erzeugnisse. Sie überzeugen mit Qualität. Und dafür greifen immer mehr Kunden auch etwas tiefer ins Portemonnaie.

Pressekontakt:
Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: