Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV

Europäisches Kulturerbejahr - der ADTV ist dabei!

Der "Ahnherr" aller Tanzlehrenden schrieb schon im Jahr 1717, was und wie ein "rechtschaffender Tantzmeister" unterrichten sollte.
Foto: Universitätsbibliothek Leipzig
Der "Ahnherr" aller Tanzlehrenden schrieb schon im Jahr 1717, was und wie ein "rechtschaffender Tantzmeister" unterrichten sollte. Foto: Universitätsbibliothek Leipzig
ADTV-Tanzschulen finden Sie an rund 1000 Standorten

Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband e.V. - der Berufsverband für rund 3000 Tanzlehrende - widmet sich in diesem Jahr in besonderer Weise dem Kulturerbe Tanz. Er hat seinen jährlichen Internationalen Tanzlehrerkongress unter das Motto "300 Jahre Tanzen lehren" gestellt. Denn die heutige Generation von Tanzlehrenden hat eine lange "Ahnenreihe": Vor 300 Jahren, im Jahr 1717, veröffentlichte der Tanzmeister Gottfried Taubert aus Leipzig sein dreibändiges Tanzbuch "Rechtschaffener Tantzmeister".

Tanzen ist Kulturerbe

Heute (am 8.1.2018) wird das Europäische Kulturerbejahr gestartet.

Das Leitthema "Gelebtes Erbe" - eines von fünf Schwerpunkten - befasst sich mit der Suche nach Europas Selbstverständnis. Die Idee "Europa" - so die Europäische Kommission - sei nicht nur von gebautem Erbe, sondern von allen Facetten der Kultur geprägt.

Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband e.V. - der Berufsverband für rund 3000 Tanzlehrende - widmet sich in diesem Jahr in besonderer Weise dem Kulturerbe Tanz. Er hat seinen jährlichen Internationalen Tanzlehrerkongress unter das Motto "300 Jahre Tanzen lehren" gestellt. Denn die heutige Generation von Tanzlehrenden hat eine lange "Ahnenreihe".

Vor 300 Jahren, im Jahr 1717, veröffentlichte der Tanzmeister Gottfried Taubert aus Leipzig sein dreibändiges Tanzbuch "Rechtschaffener Tantzmeister". Es bezog sich seinerseits auf französische Quellen und wurde später ins Englische übersetzt.

"Diese Geschichte zeigt uns, dass das Tanzen schon vor langer Zeit die Menschen in Europa miteinander verbunden hat", bemerkt ADTV-Präsidentin Cornelia Willius-Senzer dazu. "Auch heute bringt das Tanzen die Menschen weltweit zusammen. Und der ADTV ist auch aktiv im europäischen Tanzlehrerverband European Dance Council EDC".

War der Gesellschaftstanz ursprünglich der Tanz der Aristokratie und der vornehmen, gehobenen Gesellschaft, wurde er im Laufe der Zeit immer weiter verbreitet. Er erreichte das Bürgertum in den Städten. Dessen kulturelle Ausdrucksformen vermischten sich mit denen des Adels und den Volkstänzen der Landbevölkerung.

Das Welttanzprogramm, das 1961 auf Initiative des Hamburger Tanzlehrers Gerd Hädrich vom Weltfachverband der nationalen Tanzlehrerverbände (International Council of Ballroom Dancing) ins Leben gerufene wurde, beinhaltet heute die Tänze und Tanzschritte, die zu den weltweit gespielten Musikrichtungen passen. Es ist damit das heutige "ABC der Tanzsprache", das in ganz Europa und international verstanden wird.

Herzlich grüßt 
Heidi Schumacher 
Allgemeiner Deutscher Tanzlehrer-Verband e. V. (ADTV) 
Hauptstadtbüro - Presse, Kultur und Europa 
Heilmannring 59 B 
13627 Berlin 
Tel: 030/54826547, mobil: 0172/6951161 
www.adtv.de  heidi.schumacher@adtv.de 



Weitere Meldungen: Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband - ADTV

Das könnte Sie auch interessieren: