Das könnte Sie auch interessieren:

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

28.01.2019 – 11:15

SoVD Sozialverband Deutschland

Sozialverband Deutschland: Pflege-Verbesserungen gerecht finanzieren

Berlin (ots)

Zur Vorstellung der ersten Ergebnisse der "Konzertierten Aktion Pflege" der Bundesregierung" erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:

"Es ist sehr zu begrüßen, dass die Bundesregierung die Attraktivität der Pflegeberufe in Deutschland auch durch Verbesserungen in der Pflegeausbildung ankurbeln will. Denn zusätzliche Fachkräfte sind unverzichtbar, um die Personalnot in der Pflege spürbar zu lindern. Gleichwohl dürfen die Kosten nicht auf dem Rücken der Pflegebedürftigen abgeladen werden. An diesem Punkt können wir die Politik nicht aus ihrer Pflicht entlassen. Dies gilt insbesondere mit Blick auf die ohnehin steigenden Armutsrisiken in der Pflege, die schon heute vielen Betroffenen zum Verhängnis werden. Ziel muss es sein, die solidarische Pflegeversicherung zukunftsfest zu gestalten, unter Berücksichtigung der finanziellen Leistungsfähigkeit der Versicherten. Das ist mit einer Bürgerversicherung zu erreichen."

Pressekontakt:

Kontakt:
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Original-Content von: SoVD Sozialverband Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SoVD Sozialverband Deutschland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung