Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Europa und der moderne Islam - Dialog mit einflussreichen Sprechern des modernen Islam

    Berlin (ots) - Europa steht vor der Aufgabe, eine wachsende Zahl von muslimischen Mitbürgern dauerhaft zu integrieren. Viele fürchten eine Aufweichung gesellschaftlicher Normen oder Gefährdung rechtsstaatlicher Grundprinzipien. Muslime beklagen mangelnde Akzeptanz und fühlen sich gesellschaftlich ausgegrenzt. Nötig ist daher eine dauerhafte Verständigung darüber, wie ein konfliktfreies Zusammenleben in den liberalen Gesellschaften Europas gelingen kann.

    Dato' Seri Anwar Ibrahim, der ehemalige Vize Premierminister von Malaysia, wird durch eine Live-Videoübertragung aus Malaysia zugeschaltet. Graf Lambsdorff sowie hochrangige Experten aus allen Teilen der Welt, wie z.B. Bacharuddin Jusuj Habibie, ehemaliger Präsident Indonesiens, werden das Thema in fünf Gesprächsrunden vertiefen.

    Die Friedrich-Naumann-Stiftung will mit dieser Konferenz zum offenen Dialog mit einflussreichen Sprechern des modernen Islam beitragen.

    Veranstaltung/ Programm:

    15./16. August 2005     Maritim- Hotel ProArte     Friedrichstr. 151, 10117 Berlin

    Montag, 15. August 2005

    10.00 Uhr     Begrüßung: Dr. Irmgard Schwaetzer, Vorstand     Friedrich-Naumann-Stiftung

    10.15 Uhr     Religionsfreiheit und Rechtsstaat:     Dr. Otto Graf Lambsdorff,  Vorstandsvorsitzender der     Friedrich-Naumann-Stiftung

    14.00 Uhr     Verhinderung von Parallelgesellschaften:     Dato´ Seri Anwar Ibrahim, ehemaliger Premierminister Malaysias     (Live- Videoübertragung aus Malaysia)

    16.30 Uhr     Individuelle Freiheitsrechte im modernen Islam: Prof. Abdullahi       Ahmed An-Na´im

    Dienstag, 16. August 2005

    09.00 Uhr     Islamische Kultur und Erziehung in Europa:     Jules Maaten, MEP

    11.30 Uhr     Der moderne Islam auf der Agenda der europäischen Außen- und     Entwicklungspolitik:     Markus Löning, MdB

    13.00 Uhr     Schlussbemerkungen:     Dr. Irmgard Schwaetzer, Bundesministerin a. D., Vorstand     Friedrich-Naumann     Stiftung

Pressekontakt: verantwortlich: Kirstin Balke Pressesprecherin

Friedrich-Naumann-Stiftung Vorstandsbüro Truman-Haus Karl-Marx-Str. 2 14482 Potsdam-Babelsberg

Telefon: (+49) 0331.70 19-277 Telefax: (+49) 0331.7019-286 http://www.fnst.org

Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Das könnte Sie auch interessieren: