Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinbraun Brennstoff GmbH

03.11.2003 – 09:01

Rheinbraun Brennstoff GmbH

Braunkohlenbriketts: Vorsicht vor Dumpingpreisen

    Köln (ots)

Da viele Verbraucher Brennstoffe nur über den Preis
kaufen, bieten unseriöse Händler Ware zu unrealistischen
Dumpingpreisen an. In den Anzeigen werden hochwertige
Braunkohlenbriketts der Marken "Rekord" oder "Union" angeboten, aber
minderwertige Produkte oder zu geringe Mengen geliefert. Darauf macht
die Rheinbraun Brennstoff GmbH, Köln, aufmerksam.
    
    Die Masche ist immer die gleiche: Ahnungslose Verbraucher werden
mit Niedrigpreisen gelockt. Preise, die sogar zum Teil unter den
Einkaufspreisen liegen. Ein Geschäftsgebaren, das eigentlich für
keinen Brennstoffhändler tragbar ist. Der Trick: In den Anzeigen
werden hochwertige Produkte wie "Lausitzer Rekord"- oder rheinische
"Union"-Briketts angeboten, doch in vielen Fällen minderwertige
Kohlen geliefert. Die hochwertigen Produkte erkennt man entweder an
der Prägung "Union" oder "Rekord" in Verbindung mit einem "L" über
dem Schriftzug. Um sich vor den minderwertigen Qualitäten zu
schützen, sollten Verbraucher bei der Anlieferung der
Braunkohlenbriketts darauf achten, ob sie auch tatsächlich die
bestellten Markenprodukte erhalten.
    
    Hintergrundinformation: In Deutschland gibt es aktuell über elf
Millionen Festbrennstoffheizungen, die mit Briketts betrieben werden.
Die jährliche Absatzmenge von Braunkohlenbriketts beläuft sich auf
rund eine Millionen Tonnen. Hiervon werden 50 Prozent als lose bzw.
gesackte Ware vertrieben.
    
    Informationen im Internet: www.heizprofi.com
    
ots Originaltext: Rheinbraun Brennstoff GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Dr. Volker Schulz
Palanterstraße 36, 50937 Köln
Tel.: 02 21- 42 58 12
E-Mail: schulz.consulting@t-online.de

Original-Content von: Rheinbraun Brennstoff GmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinbraun Brennstoff GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung