Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Deutsche Innungsbäcker zeigen ihr Herz für Kinder - So gehen Genusskompetenz und soziales Engagement Hand in Hand

Ein Dokument

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks hat zugunsten von BILD hilft e. V. "Ein Herz für Kinder" in diesem Jahr die bundesweite Charity-Aktion "Ein Brot, das Gutes tut" ins Leben gerufen - Startschuss ist der 15. Mai 2018, am Tag des Deutschen Brotes.

Gemeinsam mit den Deutschen Innungsbäckern initiiert der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks zugunsten von BILD hilft e. V. "Ein Herz für Kinder" die Charity-Aktion "Ein Brot, das Gutes tut". Im Rahmen der Hilfsaktion soll nicht nur die Qualität und Vielfalt der deutschen Brotkultur unterstrichen, sondern auch soziales Engagement gefördert werden.

Die Werbegemeinschaft plant für die Aktion zahlreiche regionale und nationale Maßnahmen, um über die Filialen hinaus auf das soziale Engagement der Innungsbäcker aufmerksam zu machen. "Das Brot, das Gutes tut" kann eine beliebte Sorte aus dem bestehenden Angebot sein, oder eine eigens für die Charity-Aktion entwickelte Kreation.

Individuell gestaltete Aktionen unter dem Motto "Ein Brot, das Gutes tut", können Innungsbäcker als Partner, der in Deutschland bekannten und beliebten Hilfsorganisation "Ein Herz für Kinder", für ihre Kunden gewinnbringend einsetzen.

"Der Tag des Deutschen Brotes erfreut sich bei den Verbrauchern steigender Beliebtheit und ist deshalb das perfekte Event, um eine breite Öffentlichkeit auf "Ein Brot, das Gutes tut" aufmerksam zu machen und gleichzeitig bei den Kunden durch soziales Engagement zugunsten von "Ein Herz für Kinder" zu punkten. Wir rechnen damit, dass viele Innungsbäcker die Charity-Aktion als innovatives Kundenbindungsmittel wahrnehmen, getreu dem Motto "Tue Gutes und rede darüber".

Es bieten sich vielseitige Möglichkeiten in den Filialen und in den sozialen Netzwerken an, um die Kunden auf diese tolle Aktion aufmerksam zu machen", resümiert Michael Wippler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerkes e.V.

Zum Beispiel wird der allseits beliebte Backbus in Folge eines Facebook-Gewinnspiels an ausgewählten Orten zum Einsatz kommen. Genauere Informationen erhalten Sie in naher Zukunft.

Eine Teilnahme an der Aktion "Ein Brot, das Gutes tut" ist für jeden Innungsbäcker ganz einfach! Der Spendenbeitrag in Höhe von 30 Cent pro Brot ist in der "Ein Herz für Kinder"-Brot-Banderole oder der "Ein Herz für Kinder"-Brot-Marke bereits enthalten. Voraussetzung für die Teilnahme an der Aktion ist der Erwerb eines dieser beiden Werbemittel. Zusätzlich können noch weitere Werbemittel wie Poster, Aufsteller, Faltenbeutel oder Luftballons kombiniert werden, um die Kunden bestmöglich auf die Aktion aufmerksam zu machen. Die gesammelten Spenden werden vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks im Namen aller Deutschen Innungsbäcker an BILD hilft e. V. "Ein Herz für Kinder" überwiesen. Selbstverständlich ist der Spendenbeitrag für teilnehmende Innungsbäcker steuerlich absetzbar. Das Besondere: bei "Ein Herz für Kinder" geht der Spendenerlös zu hundert Prozent an Hilfsprojekte in Deutschland und in internationale Krisengebiete. Die Aktion startet am 15. Mai und endet am 31. Oktober 2018.

Die Kommunikation an die Verbraucher beginnt erst am 23. April, um so einen gemeinsamen, kraftvollen Auftakt sicherzustellen.

Zeigen Sie Ihren Kunden wie viel Herz im Bäckerhandwerk steckt und machen Sie mit!

Über den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Die deutschen Innungsbäcker werden seit 1948 durch den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. auf lokaler, regionaler, Bundes- sowie EU-Ebene vertreten. Als Spitzenverband des backenden Gewerbes in Deutschland vertritt der Zentralverband die Interessen von 11.737 Betrieben mit ca. 273.400 Beschäftigten in Bäckereien, Konditoreien, Familienbetrieben und Großbäckereien. Durch den engen Kontakt zum Gesetzgeber hat der Verband gemeinsam mit den Landesinnungsverbänden und den Bäckerinnungen die Möglichkeit, die Interessen seiner Mitglieder erfolgreich durchzusetzen. Durch seine Arbeit sichert der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. die Zukunft der deutschen Innungsbäcker, indem er auf die Politik zugeht und die Belange des Bäckerhandwerks vertritt. Bei der Vorbereitung neuer Gesetzesentwürfe, Verwaltungsanordnungen oder politischen Planungen steht der Zentralverband den Verantwortlichen beratend zur Seite und versorgt sie mit wertvollen Informationen. Auch die Förderung des Nachwuchses ist ein zentraler Punkt in der Verbandsarbeit. Mit Initiativen wie "Bäckman" oder "Back dir deine Zukunft" werden gezielt Kinder und Jugendliche über den Beruf des Bäckers informiert. Neben der Interessenvertretung seiner Mitgliedsunternehmen und der Nachwuchsförderung klärt der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V. über die Internetseite www.innungsbaecker.de auch Verbraucher rund um die Themen Brot, Backwaren und das Bäckerhandwerk auf. Ob Rezepte oder Artikel zur Brotkultur in Deutschland, hier werden der Innungsbäcker und die Kunst des Brotbackens in den Mittelpunkt gerückt. Der Zentralverband wird durch das Präsidium des Bäckerhandwerks mit Michael Wippler als Präsidenten vertreten. Die Geschäfte leitet Hauptgeschäftsführer Daniel Schneider.

Pressekontakt
Michael Wippler, Präsident
Daniel Schneider, Hauptgeschäftsführer
Tel: (030) 20 64 55-0
E-Mail: zv@baeckerhandwerk.de
Internet: www.baeckerhandwerk.de 


Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: