Verband der Beamten der Bundeswehr e.V.

Positive Signale erkennbar

Bonn (ots) - Der Verband der Beamten der Bundeswehr (VBB) begrüßt ausdrücklich die durch die Bundesministerin der Verteidigung, Frau Dr. von der Leyen, im Deutschen Bundestag angekündigte Aufhebung des Einstellungsstopps. "Die Einstellung von 1600 Beamtinnen und Beamten ist eine seit langem überfällige Reaktion auf einen eklatanten Personalmangel im Bereich des Zivilpersonals", so der Bundesvorsitzende des Verbandes der Beamten der Bundeswehr, Wolfram Kamm, in einer ersten Stellungnahme zur Etatrede der Verteidigungsministerin. Bei einem Fehl von mehreren tausend Kolleginnen und Kollegen in der Bundeswehrverwaltung ist das ein erster Schritt in die richtige Richtung, so Kamm weiter. Nur durch ein energisches Gegensteuern kann dieser Talfahrt begegnet werden. Dazu gehört auch, den Arbeitgeber Bundeswehr durch ein Attraktivitätsprogramm für zivile Nachwuchskräfte interessant zu machen. Dass ein solches, dringend notwendiges Programm auch für das aktive Personal Anwendung finden soll, ist ein positives Signal für die zivilen Beschäftigten in der Bundeswehr, so der Verbandschef.

Pressekontakt:

Wolfram Kamm
Bundesvorsitzender des Verbandes der Beamten der Bundeswehr e.V.
(VBB)
Baumschulallee 18 a
53115 Bonn
Telefon: 0228/38927-0
E-Mail: mail@vbb-bund.de

Original-Content von: Verband der Beamten der Bundeswehr e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verband der Beamten der Bundeswehr e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: